Plus500 Erfahrungen


Sie bekommen am Ende der Laufzeit Unterlagen von der Partnerbank, aus denen alle notwendigen Angaben für Ihre Steuerklärung hervorgehen. Warum sollen sich Interessenten nicht selbst eine Bank für ihren Kredit ohne Schufa suchen? Deine Bedenken und Sorgen teile ich durchaus.

▶ ÜBERSICHT | THEMENSCHWERPUNKTE


Dies kann beispielsweise geschehen, indem Sicherheiten — etwa eine Immobilie oder Wertpapiere — gestellt werden. Auch Bürgschaften von sicheren Schuldnern können dazu führen, dass die Zinsen auch bei einem Kredit ohne Schufa sinken. Einen ähnlichen Effekt kann zudem auch der Abschluss einer Restschuldversicherung mit sich bringen.

Die verschiedenen Optionen, um die Zinsen bei Krediten zu senken, stehen allerdings bei allen Krediten zur Verfügung — egal ob mit oder ohne Schufa. Der Kreditsuchende kann, er muss aber nicht unbedingt auf einen Kredit ohne Schufa ausweichen. Näher betrachtet ist es oftmals durchaus einfacher, bei negativer Schufa einen hohen Immobilienkredit als den kleinen Verbraucherkredit genehmigt zu bekommen. Entscheidend ist im Einzelfall, dass sich der potentielle Kreditgeber näher mit den Details befasst, die zu der negativen Schufa führen.

Bei einigen wenigen Negativeintragungen in der Schufa hat der Bauherr keine andere Wahlmöglichkeit als den Kredit ohne Schufa. Zu denen gehören eine Privatinsolvenz, die Vermögensauskunft als früherer Offenbarungseid, oder titulierte, also gerichtlich festgestellte Forderungen. Diese sogenannten harten Kriterien drücken den Schufa-Score buchstäblich auf null.

Dem Verbraucher auch mit einem kreditwürdigen Einkommen verbleibt als einziger Weg der Kredit ohne Schufa. Ein Immobilienkredit ist keine Nullachtfünfzehn-Finanzierung.

In der Regel handelt es sich dabei um ein Darlehen im sechsstelligen Bereich. Im Rahmen der Bonitätsprüfung des Bauherrn wird seine persönliche, wirtschaftliche und finanzielle Situation im wahrsten Sinne des Wortes durchleuchtet. Das gilt auch für alle Schufa-Eintragungen, so gut oder schlecht sie auch sein mögen. An diesem Punkt muss nachgehakt werden. Der Kundenberater bei der Bank muss sich jede einzelne Eintragung ansehen und sie für sich bewerten.

Das Zahlungsversäumnis bei einem kleinen Ratenvertrag ist nicht gleichzusetzen mit einer gerichtlich titulierten Forderung. Beides kann aber im rechnerischen Schufa-Score zu demselben Ergebnis führen. Darüber hinaus wird bei der Bonitätsprüfung für einen Immobilienkredit immer auch die Einnahmesituation des Bauherrn mitberücksichtigt. Ein vertraglich und dauerhaft gesichertes Arbeitseinkommen in der notwendigen Höhe neutralisiert so manche geringfügige Negativeintragung.

Der Bauherr ist nicht unbedingt gezwungen, in seiner Situation auf einen Kredit ohne Schufa zurückgreifen zu müssen. Über den Kredit ohne Schufa zur Immobilienfinanzierung sollte mehr als nur einen Tag nachgedacht werden. Üblicherweise ist der Kredit ohne Schufa ein Konsumentenkredit bis zum mittleren vierstelligen Eurobereich.

Für die Kreditgeber als einige wenige deutsche sowie als ausländische Onlinebanken ist der Kredit ohne Schufa zur Immobilienfinanzierung kein Alltagsgeschäft, sondern eher ein Spezialkredit.

Der kann, er muss aber keineswegs vergleichbar günstig sein wie ein inländischer Immobilienkredit mit Schufa. Die Kreditwürdigkeit wird ohne die Schufa deutlich anders bewertet.

Das muss nicht zum Nachteil des Kreditsuchenden sein. Für ihn stellt sich vielmehr die Frage, ob er seine Immobilie von einer ausländischen Onlinebank finanzieren lassen möchte, und wenn ja, zu welchen Konditionen. Als Resümee bleibt festzustellen, dass ein Immobilienkredit trotz negativer Schufa keineswegs illusorisch, dass die Baufinanzierung aber auch mit einem Kredit ohne Schufa möglich ist.

Auf jeden Fall sollte es sich bei dem Kreditgeber um eine nach dem deutschen KWG, dem Kreditwesengesetz zugelassene Universalbank handeln.

Für Kreditgeber und Kreditnehmer gilt dann deutsches Bankenrecht, was auf ausländische Onlinebanken nicht immer zutrifft. Im Internet tummeln sich zahlreiche Vergleichsportale und Kreditvermittler, die Kreditnehmern einen Kredit ohne Schufa anbieten möchten. Für den Kunden sieht das zunächst nach der Qual der Wahl aus, doch nicht jeder Anbieter arbeitet seriös und zahlt die versprochenen Summen tatsächlich aus.

Im Grunde verhält es sich bei Krediten ohne Schufa über das Internet nicht anders als mit anderen Transaktionen, die über das Netz laufen. Es gibt viele seriöse und gute Anbieter, aber auch einige schwarze Schafe, die es zu erkennen gilt. Wer Online-Anbietern nicht vertraut, der kann sich natürlich selbst auf die Suche nach einem Kredit ohne Schufa machen. Das Problem hierbei ist allerdings, dass ein solcher Kredit nur von ausländischen Kreditinstituten vergeben werden darf.

In Deutschland ist die Vergabe von Krediten ohne die Prüfung der wirtschaftlichen Situation des potentiellen Kreditnehmers durch eine Auskunftei per Gesetz nicht zulässig. Denn zum einen arbeiten auch im Ausland viele Banken mit Auskunfteien wie der Schufa zusammen, so dass das Ziel des Kredits ohne Schufa nicht erreicht werden kann. Zum anderen können lange Bearbeitungszeiten und Kommunikationsschwierigkeiten die Vergabe des Kredits erheblich erschweren. Anfragen bei seriösen Vergleichsportalen werden in der Regel innerhalb von ein bis zwei Werktagen geprüft und bearbeitet.

Natürlich kommt es trotz des Versprechens nicht immer zu einer Zusage für den Kredit ohne Schufa. Das kann verschiedene Gründe haben, die jedoch nicht mit dem Vermittler in Verbindung stehen. Kreditnehmer ohne geregeltes Einkommen oder besonders hohe Kreditanfragen, die ohne Schufa-Auskunft bearbeitet werden sollen haben schlechte Chancen auf die Kreditvermittlung. Durch die Vielzahl an Vermittlern, die im Internet ihre Dienste anbieten, steigen die Chancen jedoch erheblich.

In den meisten Fällen können Kreditnehmer bei ihrer Anfrage für einen Kredit ohne Schufa ein bereits vorgefertigtes Formular mit allen relevanten Informationen ausfüllen.

Das erleichtert den gesamten Prozess. Die Vermittlung eines Kredits ohne Schufa über das Internet ist somit eindeutig leichter als auf die herkömmliche weise. Persönliche Besuche bei Banken, aufwändige Korrespondenzen und lange Bearbeitungszeiten können so umgangen werden. Den schwierigen Teil übernehmen die Kreditvermittler im Internet und der Kreditnehmer kann sich zurücklehnen und auf das Ergebnis warten.

Eine Anfrage ist ganz allgemein die Bitte nach einer Auskunft. So verhält es sich auch bei einer Kreditanfrage. Ob mit der Anfrage für einen Kredit ohne Schufa Kosten verbunden sind, entscheidet immer der Anbieter, an den die Kreditanfrage gerichtet wird. Heutzutage ist es üblich, dass eine Online Kreditanfrage für den Kredit ohne Schufa nichts kostet. Der Anbieter weist darauf hin, dass die Anfrage selbst kostenlos und unverbindlich ist.

Der Kreditsuchende sollte seinerseits unterscheiden, ob er seine Kreditanfrage direkt an eine Bank richtet, oder aber an einen Kreditvermittler im Internet. Hier wie da bleibt es dabei, dass ihn die Kreditanfrage ohne Schufa nichts kostet. Dass es sich dabei um einen Kredit ohne Schufa handelt, merkt der Kreditsuchende daran, dass er keine Schua-Klausel unterzeichnen beziehungsweise im Onlineantrag anklicken muss.

Sowohl die Banken als auch Kreditvermittler arbeiten auf Erfolgsbasis. Dem Kreditsuchenden entstehen nur und erst dann Kosten, wenn der Kredit bewilligt, in dem Sinne ausgezahlt wird.

Die Onlinebank berechnet in aller Regel keine separate Bearbeitungsgebühr. Ihr Verdienst sind die Kreditzinsen. Die werden meistens bonitätsabhängig angeboten. Der Kreditsuchende hat seinerseits die Möglichkeit, diesem Kreditangebot zuzustimmen oder sich anderweitig umzusehen. Sofern der Kredit ohne Schufa von einem gewerblichen Vermittler angeboten wird, bleibt die Kreditanfrage auch weiterhin ohne Kosten.

Erst wenn die Kreditvermittlung erfolgreich war, wird eine Vermittlungsgebühr fällig. Sie wird vom Kreditgeber direkt an den Kreditvermittler ausgezahlt und von derjenien Kreditsumme abgezogen, die der Antragsteller ausgezahlt bekommt.

Die Vermittlung des Kredites war erfolgreich. Sie ist jedoch ein eigener, zweiter Schritt nach der zuvor kostenlosen Kreditanfrage für den Kreditantrag ohne Schufa. Eine kostenpflichtige Kreditanfrage wäre heutzutage auch deswegen unseriös, weil dem Anbieter mit seiner Prüfung der Kreditanfrage so gut wie keine Unkosten entstehen. Die Bonitätsprüfung der Angaben in dem Onlineantrag ist weitestgehend automatisiert und schematisiert.

Sie geschieht, bildlich gesprochen, auf Knopfdruck und ist in einer Minute erledigt. Das ist auch der Grund, aus dem der Anbieter damit wirbt, dem Antragsteller umgehend binnen Minutenfrist auf seinen Onlineantrag zu antworten. Da es sich um einen Kredit ohne Schufa handelt, werden lediglich die Angaben des Kreditsuchenden in der Eingabemaske des Onlineantrages geprüft.

Der Kreditsuchende mit dem besonderen Interesse an einem Kredit ohne Schufa sollte das Kleingedruckte sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters einer Kreditanfrage sehr genau lesen. Oftmals wird mit der Kreditanfrage zu einem Kredit ohne Schufa geworben. Das kann jedoch mehrerlei bedeuten.

Die Schufa-Datenbank wird zur Bonitätsprüfung nicht beziehungsweise doch eingesehen; und der Kredit ohne Schufa wird nach Bewilligung nicht oder doch in die Schufa eingetragen.

Der Kreditvermittler reicht den Kreditantrag an andere Vermittler oder Banken weiter, die dann doch, wie es genannt wird, die Schufa ziehen. Damit steht die Kreditanfrage für einige Zeit in der Schufa-Datenbank. Wer sie einsehen kann, der sieht auf den ersten Blick, dass der Betroffene auf Kreditsuche ist. Genau das soll aber mit der Kreditanfrage für einen Kredit ohne Schufa vermieden werden.

In Deutschland wird bei einer Kreditanfrage grundsätzlich eine Abfrage des Bonitätsscores bei einer Auskunftei gemacht. Aus diesem Grund ist es bei uns nicht möglich, einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Ein Kredit ohne Schufa kommt also immer aus dem Ausland, was nicht bedeutet, dass es sich hierbei um eine unseriöse Vorgehensweise handelt.

In den meisten Fällen kann ein Kredit ohne Schufa bei verschiedenen Vergleichsportalen direkt über ein eingerichtetes Online-Formular beantragt werden.

Wenn seriöse Anbieter dahinter stehen, wird diese Anfrage an verschiedene Kreditgeber im Ausland, meist in Österreich oder der Schweiz, weitergeleitet und von diesen geprüft. Ein seriöser Anbieter lässt sich diese Sicherheiten zuschicken. Obwohl Kredite ohne Schufa aus dem Ausland in der Regel seriös sind gibt es hin und wieder Anbieter mit unlauteren Absichten, die versuchen, durch unschlagbare Angebote und unwahrscheinlich hohe Kreditsummen Antragsteller zu überzeugen.

Dabei geht es nicht um einen Kreditvertragsabschluss, sondern um den Verkauf von Zusatzversicherungen, die nicht benötigt werden. Grundsätzlich ist Vorsicht geboten, wenn die Zinsen für einen angeblichen Kredit ohne Schufa sehr niedrig erscheinen und sich auf einem ähnlichen oder gar geringeren Niveau befinden als die für einen herkömmlichen Kredit. Durch die fehlenden Sicherheiten sind Banken darauf angewiesen, bei einem Kredit ohne Schufa einen höheren Zinssatz sowie zumeist eine Restschuldversicherung zu verlangen.

Zwar sind ausländische Banken nicht zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit durch Unternehmen wie die Schufa verpflichtet, nicht wenige tun dies trotzdem. Privatpersonen, die bei ausländischen Banken nach einem Kredit ohne Schufa fragen, können dies nicht wissen und müssen daher viele verschiedene Anfragen stellen, die oft zu keinem Ergebnis führen. Ehe ein Kreditinstitut ein Darlehen vergibt, wird es die Bonität des Antragstellers genau prüfen.

Häufig verlangen Banken ebenso Informationen zu weiteren Ausgaben oder gar Kontoauszüge. All diese Aspekte sind ausschlaggebend dafür, ob ein Antragsteller letzten Endes auch ein Darlehen gewährt bekommt. Sollte eine Bank einen Kreditantrag aufgrund einer schlechten Bonität ablehnen, gibt es für Verbraucher noch die Möglichkeit, sich an Kreditvermittler zu wenden oder einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen.

Kreditvermittler sind unabhängig im Finanzwesen tätig und können durchaus dabei behilflich sein, einen passenden Kredit ohne Schufa zu finden. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass in diesem Fall meist Provisionen anfallen, die ein zusätzlicher Kostenfaktor sind.

So kann ein anfangs recht günstiger Kredit ohne Schufa unter Umständen schnell sehr teuer werden. Zudem sollte man seinen finanziellen Spielraum selbst realistisch einschätzen und sich im Falle einer Ablehnung seitens der Bank darüber Gedanken machen, warum diese erfolgt ist. Denn dann hat das Kreditinstitut die Vermutung, dass der Kredit nicht zuverlässig zurückgezahlt werden kann — und daran sollte als Erstes gearbeitet werden.

Nehmen Sie aber immer nur so viel Geld als Kredit ohne Schufa auf, wie auch tatsächlich zurückgezahlt werden kann. Auch im Falle eines finanziellen Engpasses muss die Tilgung gesichert sein. Neben einer Bonitätsprüfung zieht ein Kreditinstitut noch weitere Parameter heran, um eine Kreditentscheidung für oder gegen einen Kredit ohne Schufa zu treffen. Ein Aspekt, über den sich viele Verbraucher gar nicht im Klaren sind, ist die Bedeutung der Einkunftsarten bei einer Bonitätsprüfung.

Es macht durchaus einen Unterschied, ob ein Selbstständiger, ein Angestellter oder ein Beamter ein Darlehen beantragt — diese Personengruppen werden von Banken nämlich bei der Kreditentscheidung unterschiedlich behandelt.

Das liegt daran, dass Beamten nicht kündbar sind und somit relativ sicher einen Kredit ohne Schufa gewährt bekommen. Auch müssen Antragsteller in der Regel keine besonderen Sicherheiten vorweisen, stattdessen ist die Gehaltsabtretung stets ein fester Zeit des Darlehensvertrags. Angestellte erhalten dagegen meist nur einen Kredit bei einer Bank, wenn diese sich in einem sicheren und unbefristeten Anstellungsverhältnis befinden. Ein gewisses Risiko, den Arbeitsplatz eines Tages dennoch verlieren zu können, bleibt trotz allem immer bestehen.

Somit liegt es im Ermessen der Bank, ob sie den Kreditantrag bewilligt oder nicht. Existenzgründer und Freiberufler haben es am schwersten, ein Darlehen bei einem Kreditinstitut zu erhalten. Es gibt allerdings durchaus Kreditinstitute, welche sich auf diese Personengruppen spezialisiert haben und entsprechende Angebote machen können. Diese sind allerdings meist etwas teurer und mit höheren Zinsen verbunden als bei Angestellten oder Beamten. Die wirtschaftliche Bonität ergibt sich aus dem Einkommen und Vermögen des Antragstellers einerseits sowie aus seinen laufenden Ausgaben nebst Verbindlichkeiten andererseits.

Diese Zahlen geben dem Kreditgeber zwar Auskunft darüber, ob die finanzielle Bonität stimmt; sie sagen jedoch kaum etwas darüber aus, ob der Schuldner auch willens ist, den Kredit zuzüglich der Kreditzinsen zurückzuzahlen. Sowohl beim Kredit mit als auch beim Kredit ohne Schufa lässt sich die wirtschaftliche Bonität anhand von Zahlen, Daten und Fakten recht gut und genau bewerten.

Damit ist die Zahlungsfähigkeit des Kreditanfragenden angesprochen, nicht jedoch seine Zahlungswilligkeit. Die finanzielle Bonität nützt ohne den Willen zur Einhaltung des Vertrages gar nichts. Umgekehrt ist dem Gläubiger nicht damit geholfen, dass der Schuldner gerne zahlen möchte, jedoch mangels Geld einfach nicht zahlen kann. Diese Schnittstelle soll durch eine gute, genaue Bonitätsprüfung beseitigt werden.

In dieser Situation ist dem Kreditgeber damit geholfen, dass er möglichst viel Erfahrungswerte sowie Informationen über den Kreditsuchenden bekommt.

Der Schufa-Score als rechnerischer Wert wird über Jahre hinweg fortgeschrieben und vierteljährlich aktualisiert. Aus ihm lässt sich durchaus die Zahlungswilligkeit des Antragstellers ablesen. Bei einem Kredit ohne Schufa liegen derartige Erfahrungswerte über den Kreditsuchenden nicht vor.

Er beantragt bei der Onlinebank seiner Wahl einen Kredit ohne Schufa. Beide Seiten kennen sich nicht. Die Onlinebank verzichtet bewusst auf Einblick in die Schufa-Datenbank. Einzige Grundlage zur Bonitätsprüfung sind die ausführliche Selbstauskunft sowie Originalunterlagen über Einnahmen, Ausgaben und Verbindlichkeiten des Kreditsuchenden.

Das ergibt insgesamt ein gutes Bild über die wirtschaftliche Bonität. Dennoch fehlen der Onlinebank das Gefühl sowie Informationen darüber, wie zuverlässig der Antragsteller ist, wie genau er es mit der Kreditrückzahlung tatsächlich nimmt. Sinn und Zweck der Bonitätsprüfung ist es auch beim Kredit ohne Schufa, ein mögliches Kreditausfallrisiko weitestgehend auszuklammern.

Die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers muss so gut und zuverlässig sein, dass die Kreditvergabe nicht zum Minusgeschäft für die Bank wird. Der Verzicht auf die Kreditzinsen wäre ein Gewinnverlust, während die Nichtrückzahlung der Kreditsumme gleichbedeutend mit einem Verlustgeschäft wäre. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass der Kreditnehmer zahlungswillig ist und den Kreditvertrag erfüllen möchte.

Daher liegt der Schwerpunkt einer jeden Bonitätsprüfung auf der Bewertung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit. Die allein für sich lässt sich für den Kredit ohne Schufa ebenso gut prüfen wie für jeden anderen Kredit auch. Die Einnahmesituation des Verbrauchers wird von der Schufa nicht ausgewertet, weil ihr darüber weder Unterlagen noch Informationen zugänglich sind.

Eine Bonitätsprüfung findet bei jeder Kreditanfrage statt, auch wenn es sich um einen Kredit ohne Schufa handelt.

Dabei wird anhand verschiedener Parameter der Bonitätsscore ermittelt, der über die Kreditwürdigkeit eines Kunden Aufschluss gibt und Einfluss auf die Entscheidung über die Vergabe eines Kredits hat.

Bei einem Kredit ohne Schufa kann der Bonitätsscore die Konditionen des Kredits wie etwa den geforderten Zinssatz beeinflussen. Darunter befinden sich Informationen wie das Alter, Geschlecht, Wohnort und dergleichen, aber auch Auskünfte über abgeschlossene Verträge, bereits in Anspruch genommene Kredite und das jeweilige Zahlungsverhalten.

Was mit Sicherheit gesagt werden kann ist, dass Inkassoverfahren und häufige Mahnungen sich negativ auf den Bonitätsscore auswirken. Daher sind die Vergabekriterien bei Bonitätsscores nicht einzusehen und werden als Betriebsgeheimnis gehütet, um der Konkurrenz keine Interna bekannt zu geben. Leidtragende hierbei sind Kreditnehme und -antragsteller, die in den meisten Fällen den eigenen Score nicht nachvollziehen können.

So kann es sein, dass aufgrund der ermittelten Bonität selbst ein Kredit ohne Schufa nicht genehmigt wird. Leben in der Nähe viele Menschen mit schlechter Bonität, wir diese Information in die Berechnung des Werts einbezogen und wirkt sich auf diesen negativ aus. Ähnlich sieht es Social-Scoring aus.

Hierbei werden Daten aus sozialen Netzwerken wie facebook analysiert. Ein Überblick über die Freundesliste oder die Art und Häufigkeit der verbreiteten Posts gibt Auskunfteien Aufschluss darüber, in welchem sozialen Umfeld sich der Antragsteller eines Kredits ohne Schufa befindet. Diese Informationen haben dann entweder einen negativen oder in seltenen Fällen einen positiven Einfluss auf den Bonitätsscore. Go to Top Kreditanfrage.

Diese Webseite verwendet Cookies. Die Einstellungen zu den Cookies können Sie selbst anpassen. Bitte treffen Sie dafür eine entsprechende Auswahl unter Einstellungen. Unsere Webseite benutzt Cookies, um unseren Besuchern das bestmögliche Nutzungserlebnis zu bieten.

Dazu werden Cookie Informationen in Ihrem Browser gespeichert. Cookies helfen dabei Sie wieder zu erkennen, wenn Sie unsere Webseite erneut besuchen. Diese Informationen helfen auch uns dabei zu verstehen welche Bereiche unserer Webseite für unsere Nutzer am nützlichsten sind.

Notwendige Cookies helfen uns dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Wenn Sie diese Cookies deaktivieren, werden wir nicht in der Lage sein Ihre Einstellungen zu speichern.

Das bedeutet, dass Sie jedes mal, wenn Sie unsere Webseite besuchen, erneut entscheiden müssen, ob Sie die Cookies aktivieren oder deaktivieren möchten. Die sogenannten Drittanbieter-Cookies helfen uns dabei, unsere Webseite und das damit einhergehende Nutzerlebnis zu verbessern. Wir nutzen auf unserer Webseite Symbolschriftarten wie FontAwesome. Diese beinhalten Icons, um eine visuelle Optimierung der Inhalte zu ermöglichen. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen.

Bitte aktivieren Sie die zwingend notwendigen Cookies zuerst, damit wir Ihre Einstellungen auch wie gewünscht speichern können. Rufen Sie uns an: Welchen Betrag benötigen Sie? Was ist ein Kredit ohne Schufa? Wie ist der Kredit ohne Schufa erhältlich? Wieso gibt es überhaupt einen Kredit ohne Schufa? Wann bekommt man keinen Kredit ohne Schufa? Ist es möglich, mehrere Kredite ohne Schufaauskunft parallel zu bekommen? Mehrfachkredite bei Schweizer Banken sind grundsätzlich nicht möglich Trotz der verbreiteten Bezeichnung der entsprechenden Darlehen als Bankkredite ohne Bonitätsanfrage findet bei einem Kredit ohne Schufa eine solche statt.

Die Alternative Kredit trotz Schufa berücksichtigen Neben einem weiteren Kredit ohne Schufa beachten Kreditsuchende die seit einiger Zeit zunehmenden Möglichkeiten zur Darlehensaufnahme trotz des vorhandenen negativen Bonitätsmerkmals. Sind Kredite ohne Schufa seriös? Unseriöse Anbieter für Kredite ohne Schufa erkennen Auch bei der Vergabe von Krediten ohne Schufa gibt es gelegentlich Anbieter, die nicht auf das Wohl der Kreditnehmer, sondern die Maximierung des eigenen Profits bedacht sind.

Wie läuft die Vergabe eines seriösen Kredits ohne Schufa ab? Welche Institutionen vergeben Kredite ohne Schufa? Welches Profil haben die Finanzvermittler? Welche Banken vergeben einen Kredit ohne Schufa? Warum sollen sich Interessenten nicht selbst eine Bank für ihren Kredit ohne Schufa suchen? Doch das Vorhaben wäre sehr mühselig aus zwei Gründen: Es gibt natürlich auch europäische Banken, die Vertragspartner der Schufa sind.

Daher wären mühselige Recherchen erforderlich. Die passenden Kandidaten herauszufinden würde nochmals den Rechercheaufwand erhöhen. Was dient den Banken als Sicherheit bei einem Kredit bei negativer Schufa?

Welche Kredite werden ohne Schufa angeboten? Die Situation bei der schufafreien Kreditaufnahme in Luxemburg und weiteren Staaten Weniger intensiv als einige Schweizer Banken bewerben Luxemburger Geldinstitute ihre Angebote für einen Kredit ohne Schufa, die zudem grundsätzlich nur über einen Kreditvermittler beantragt werden können. Grenze der Kreditaufnahme trotz Schufa Für die bei einigen Banken mögliche Kreditaufnahme trotz Schufa gelten ebenfalls keine feststehenden Betragsgrenzen.

Wie gehe ich am besten vor, um einen Kredit trotz negativer Schufa zu erhalten? Chancen zum Krediterhalt trotz statt ohne Schufa Die besten Chancen zu einem Krediterhalt trotz eines vorhandenen Schufa-Eintrages bestehen, wenn es sich bei diesem um ein als erledigt gekennzeichnetes Merkmal handelt.

Direkt an eine Bank oder an einen Kreditvermittler wenden? Wie hoch sind die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufa? Einflüsse auf die Zinsen beim Kredit ohne Schufa Wenn die Zinsen bonitätsabhängig vergeben werden, richten sie sich wie bei jedem anderen Kredit dieser Art nach den unterschiedlichsten Faktoren: Kann ein Kredit ohne Schufa wirklich so günstig verzinst werden? Für wen wird der Kredit ohne Schufa höher verzinst? Kredit ohne Schufa mit Zinsersparnis Die meisten Anbieter gewähren die Möglichkeit einer kostenlosen vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens.

Wie können Banken Kredite bei negativer Schufa vergeben? Wie sicher ist ein Kredit ohne Schufa? Risiken beim Kredit ohne Schufa Da auf dem Markt der Kreditvergabe ohne Schufa einige schwarze Schafe unterwegs sind, wird vor den einschlägigen Risiken gern gewarnt. Diese Warnungen kommen von durchaus wohlwollenden Verbraucherschützern, die mit halbseidenen Geschäftspraktiken vertraut sind, Finanzexperten, die diesen Markt gut kennen, Banken, denen das Geschäftsmodell suspekt ist, weil sie selbst niemals auf eine Schufa-Abfrage verzichten sowie von der Schufa selbst.

Diese verdient sehr gut an der Kooperation mit den Banken, Telefon-, Wohnungs- und Leasinggesellschaften. Ihr ist der Kredit ohne Schufa ein Dorn im Auge. Warum steht der Kredit ohne Schufa so sehr in der Kritik? Wer kommt für einen Kredit ohne Schufa in Frage?

Ausserdem habe ich vor bis ins hohe Alter zu arbeiten. Soll ich also jetzt in die RV einzahlen — obwohl bereits festgestellt ist, dass ich diese Lücke niemals schliessen werde? Häuser oder Aktien versilbern, um in eine Rentenversicherung einzuzahlen erscheint auch wenig zielführend.

Du kannst es also frei entscheiden…. Das mit den fehlenden Monaten bzw. Normalerweise muss man mindestens fünf Jahre einbezahlen um einen ersten kleinen Anspruch auf Altersrente zu haben. Danach erhöht sich der Rentenanspruch mit den Einzahlungen, aber eine weitere zeitliche Hürde war mir bisher nicht bekannt. Wenn wir uns mit unseren Forderungen durchsetzen sollten, würdest du nicht von der Altersvorsorgepflicht betroffen sein.

Ich habe meine Altersvorsorge über Immobilien sowie Aktienabgesichert. Mit einer Rentenversicherungspflicht könnte ich leben, wenn es ein Opt-Out gibt d. Es wird interessant wie die Details aussehen. Ich verstehe warum die Parteien eine Absicherung jedes im Alter sicherstellen wollen, aber ich hätte gerne eine Wahlmöglichkeit wie ich vorsorge und in welcher Höhe.

Wenn durch eine Rentenversicherung die Prüfung auf Scheinselbständigkeit entschärft würde, wäre es eine gute Entwicklung. Das gilt auch für eine Reduzierung der Rechtsunsicherheit in Bezug auf das Thema Scheinselbstständigkeit.

Wir würden aber eine Definition der Betroffenen vorziehen, bei der auf Millionen von Einzelfallprüfungen verzichtet werden kann. Wegen der Scheinselbständigkeit sollte auf jeden Fall geklagt werden. Ist nur eine Erfindung von Rentenkasse und Finanzamt um ihre eigenen Interessen durchzusetzen, aber keinesfalls grundgesetzkonform. Dieser Spuk sollte ein für alle mal beendet werden. Sonst könnte man die Vertragfreiheit ja gleich komplett abschaffen und alle Aufträge erst vom Finanzamt oder der Rentenbehörde absegnen lassen müssen, damit auch ja überhaupt keine Zweifel aufkommen könnten.

Nö, Oskar Lafontaine ist einer der Namensschöpfer der Überregulierung. Vielleicht gleich an die EU wenden, die ist doch ein gutes Stück freier als die GroKo die uns jetzt droht. Mir bislang der Alexandra Graf Lambsdorff auf meien Anfrage nicht geantwortet. Ist hierzu etwas in den Sondierungsverhandlungen zu finden? Das betrifft vor allem die Zielgruppe über 50, die nicht mehr viel Zeit hat, Altersvorsorge zu betreiben.

Ich denke hier ist es nicht anders als beim Arbeitnehmer, nur dass der Selbstständige die Möglichkeit hat auch im Rentenalter weiter zu arbeiten. Reicht die Altervorsorge nicht aus muss mit Sozialhilfe aufgestockt werden…. Dank der geringen Zinsen und der sonstigen Rahmenbedingungen kam ich oft zu dem Ergebnis, dass Rürup die weniger gute Wahl gewesen wäre. Es ist immer ein Blick in die Glaskugel. Man sollte sich nie von möglichen Gewinnbeteiligungen blenden lassen.

Nur die garantierten Leistungen sollten betrachtet werden. Ab einem gewissen Alter scheint Rürup noch weniger interessant wegen der aktuellen Steuerregelungen. Oft kamen Tester Finanztest etc. Es gibt mMn aktuell kein wirklich gutes, vernünftiges Angebot. Die Möglichkeit insolvenzsicher, verzinst, anerkannt, vererbbar, mit wenig Gebühren für die Altersvorsorge anzusparen gibt es scheinbar nicht.

Falls doch freue ich mich über Infos und Tipps! Hallo Rene, ich hatte die Rürup 2 Jahre aktive. Da stellt ich nach 2 Jahren leider erst fest, das die Versicherung mein gezahltes Kapital halbiert hat. Der Unterschied ist, ich möchte das das Geld für mein Alter später da ist.

Der Versicherung ist es egal. Sie kassiert an der Provision und sicher auch noch an den Fonds welche sie vermarkten. Die Versicherung hat kein Interesse daran, dem Kunden das Geld zu vermehren. Und bin auch gar nicht sicher, aber mich würde nicht wundern wenn mal wieder ein Lobbyist bei der Entscheidung der Vorsorgepflicht beigetragen hat. Das wäre nicht verwunderlich. Wenn entweder ein Politiker oder die Industrie dies gefördert hat.

Ging es nicht mal rum, das die Lebensversicherungen ein Krise aufgrund der niedrig Zinsen haben. Die Entscheidung wäre ja wieder ein neuer Frühling für die Versicherungen. Hallo Rene, noch zu ergänzen. Die Rürup reduziert zwar jährlich die Steuerschuld aber wird am Ende der Laufzeit steuerpflichtig. Erhält man Euro Rürup. So fallen für die Rürup entsprechend der persönlich Steuersatz an, unabhängig davon was von der Euro der eigentliche Gewinn war. Dann ist diese nicht Vererbbar und wird auch nur anteilig ausbezahlt.

Daher wird vermutlich auch eine Lebensversicherung nie anerkannt, weil das würde für die Regierung mal wieder ein Steuernachteil bedeuten. Durch eine Rürup kassiert der Staat immer mit. Früher waren die Renten steuerfrei. Man sollte mal darüber nachdenken das mal wieder einzuführen.

Dann hätte man auch wieder das Rentenniveau was mal gewesen ist, aber wenn man Euro oder Euro versteuern muss was bleibt dann noch.

Hallo Rene, hallo Daniel,. Vereinsmitglieder haben auch Zugriff auf unsere Mitschnitte. Bei allen Anlageprodukten ist wichtig auf eine mögichst niedrige Kostenbelastung zu achten. Die Rendite ist oft unsicher, sicher ist aber die Höhe der Kosten. Aufgrund der Niedrigzinsphase sind klassische Lebensversicherungen zurzeit wenig rentabel, zumal nach Kosten. Aktien haben langfristig ein höheres Wertentwicklungspotenzial, allerdings sind diese zurzeit auch historisch hoch bewertet was nichts über ihre künftige Entwicklung aussagt.

Bei Versicherungsprodukten mit Steuervorteil ist zu bedenken, dass von diesem vor allem Leute profitiern die über ein hohes Einkommen verfügen und entsprechend hohe Steuern bezahlen. Wer nichts fürs Alter zurücklegt und sei es zurzeit wenig rentabel der wird später auch keine Rente bekommen und auf Grundsicherung angewiesen sein — und das wollte ich persönlich nicht! Ich kann hier herzlich das Produkt von Cosmos Direkt empfehlen!!!

Bin seit der Krise stätig bei Wachstum. War und ist alles bekannt. Und wurde wie Andreas schreibt schon mehrfach in Telkos besprochen. Dass man in den letzten Jahren an der Börse gute Gewinne machen konnte ist bekannt; genauso, dass die Börse keine Einbahnstrasse ist. Ansonsten hätte man auch letztes Jahr BitCoins kaufen können und hätte seinen Einsatz verxfacht.

Im weiteren Verlauf des Jahres nehmen wir Änderungen unserer Website vor, vielleicht bieten wir dann so etwas an. Müssen wir mal schauen. Ich muss das erst mal sacken lassen. Ich tendiere oft dazu, den worst case auszumalen, und der ist für mich: Dann hab ich aber kein Geld mehr, um das vor vier Jahren als Teil der Altersversorgung angeschaffte Mietshaus bis zum Ende meiner Berufstätigkeit abgezahlt zu haben, und die Sondertilgung für mein privat bewohntes Haus kann ich vermutlich auch nicht mehr bezahlen.

Ich werde nächstes Jahr 50 und hatte gehofft, das mich das — ganz persönlich — schützt. Das scheint jetzt nicht der Fall zu sein, und ich stehe mal wieder auf der Verliererseite. Danke, FDP, für nichts. Ihr wart meine letzte Hoffnung. Lieber gar nicht regieren und zulassen dass andere die Selbständigen kaputt machen anstelle ein bisschen falsch zu regieren.

Als Kleinst-Selbständiger werde ich schlichtweg nicht in der Lage sein, zusätzliche Beiträge für eine Renten-Pflicht-Versicherung aufzubringen. Diese Gefahr besteht nicht nur für Selbstständige mit niedrigem Einkommen, sondern erst recht für solche mit mittlerem Einkommen, denn die bezahlen ja auch noch die vollen Beiträgen, aber oft schon fast den Spitzensteuersatz. Deshalb gilt es genau nachzurechnen und es kommt es auf jeden einzelnen Prozentpunkt an.

Die Euro Mindestbeitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung, die ja bei Teilzeitselbstständigen und Geringverdienern bis zu 41 Prozent des Einkommens ausmachen können, werden sich durch den Wegfall der Mindestbeiträge deutlich reduzieren. In Summe hättest du rund 37 Prozent Belastung. Der Rentenversicherungsbeitrag würde dann 15,5 statt 18,6 Prozent betragen.

Dafür, dass auch die Kranken- und Pflegeversicherung von max. Das wird schwierig, obwohl alles andere eine Benachteiligung gegenüber den Angestellten ist! Die Sozialbeiträge sind zum Teil steuerlich absetzbar, mindern also die Einkommensteuerschuld, deshalb kann man die Prozentpunkte nicht einfach addieren. Unsere Forderung ist, dass dass die Grenzbelastung auch bei Selbstständigen 50 Prozent nicht übersteigt! Was ist eigentlich mit Aufstockern, die vom Jobcenter abhängig sind und eine monatliche Zahlung erhalten, weil der Gewinn noch nicht zum Lebensunterhalt reicht?

Die kommenden Rentenversicherungspflicht führt nun zu mehreren komplizierten Fragen. Muss der dann zwingend für die verpflichtende Altersvorsorge verwendet werden?

Kann der Staat Aufstocker zu einem Rürup-Vertrag zwingen? Dort wurden doch erst kürzlich durch eine Rechtsänderung gewisse Freibeträge eingeführt. Aus meiner Sicht ein heilloses, bürokratisiertes Ducheinander. Beim Thema Altersvorsorge für aufstockende Selbständige blickt schon heute kaum ein Aufstocker durch. Nicht mal Rechtsanwälte können im Dickicht der Regelungen einen Rat geben. Nochzumal alles unter dem ständigen Vorbehalt erneuter Gesetzesänderungen steht, so dass keinerlei Planungssicherheit für die kommenden Jahrzehnte bis zur Rente herrscht.

Ich kann nur spekulieren und bin kein ALG2-Experte. Er wird es vielmehr gerne sehen, wenn das Geld an die DRV geht. Wer sich trotz geringen Einkommens nicht auf die Grundsicherung verlässt, sondern zusätzlich vorsorgt, sollte dafür belohnt, nicht bestraft werden.

Die Pflicht muss unbedingt für zukünftige Selbsständige gelten bzw. Andernfalls führt das — wie hier einige Kommentare deutlich machen — zu aberwitzigen Schäden und Härtefällen. Für eine Rente von 1. Davon wird man im Alter vermutlich kaum leben können. Kann man altersbedingt nur noch 15 Jahre einzahlen, ist es keine Absicherung mehr, sondern eine Steuer, die einem eine bereits laufende Geldanlage kaputt machen kann.

Ich werde meine Sach- und Geldanlagen nicht auflösen, nur um in ein für mich völig wirkungsloses Sicherungssystem einzuzahlen, denn dann erreiche ich meine Vorsorgeziele nicht mehr.

Das wäre keine Absicherung, sondern Sabotage. Ich bin kein Fan der CDU, aber hoffe doch sehr, die werden solche ideologisch motivierten Rundumschläge zu verhindern wissen. Wenn das so bleibt, wird es de facto auf eine Zwangsmitgliedschaft ins staatliche GRV oder halbstaatliche Rürup System hinauslaufen.

Es ist nun akut zu befürchten, dass all das nix mehr zählt, sollte die Regierung wirklich zustande kommen. Darauf zu hoffen, dass die Neuregelung nur für künftige, aber nicht für bestehende Selbstständige gilt, halte ich für ziemlich naiv.

Zu wünschen wäre es natürlich, weil man den bestehenden Selbstständigen dadurch nicht in den Rücken fallen würde, doch es ist doch ein offenes Geheimnis, dass die meisten Parteien händeringend nach Möglichkeiten suchen, die Einnahmebasis der GRV zu verbreitern. Ansonsten kann ich jedem nur empfehlen, sich anderweitig auf den Worst Case vorzubereiten: Dank der EU muss der Firmensitz nicht mehr unbedingt in Deutschland liegen.

Wir haben uns hier jahrelang gegen eine Rentenversicherungspflicht gewehrt. Wenn nun aber in beiden Koalitionssondierungen heraus kommt, dass man eine Altersvorsorgepflicht umsetzen möchte, dann müssen wir uns darauf einstellen, dass das auch erfolgt und überlegen, wie wir das Beste daraus machen. Deine Bedenken und Sorgen teile ich durchaus. Deshalb sind wir dabei, Bedingungen und Forderungen zu formulieren, die erfüllbar sind und gegeben sein müssen, damit eine Altersvorsorgepflicht für uns akzeptabel ist.

Dazu gehört, dass in diesem Zug auch Rechtssicherheit für Selbstständige und ihre Auftraggeber geschaffen wird, dass diejenigen, die bereits für ihr Alter vorgesorgt haben, Bestandsschutz erhalten, dass die Beiträge fair berechnet werden usw. Genau diese Forderungen diskutieren wir hier. Dafür brauchen wir dann aber viele aktive Mitglieder, die bereit sind Zeit zu investieren, um Proteste zu organsieren. Stehst du dafür bereit? Wenn man da bestehende Selbstständige nicht rausnimmt, haben wir das befürchtete Worst-Case-Szenario.

Allerdings fehlt mir einfach der Glaube, dass bestehende Selbstständige verschont werden. Dafür dürfte allein schon die ideologisch in dieser Hinsicht völlig verbohrte SPD sorgen. Die Prüfung der unzähligen privaten Anlageformen, die wohl die meisten von uns gewählt haben, würde andererseits ein Bürokratiemonster erschaffen.

Es müsste eine Stelle geben, die das unabhängig bewertet, ob das eigene Vorsorgen bereits ausreichend ist oder nicht.

Ich glaube kaum, dass sich die Politik darauf einlässt. Was meine Aktivität angeht, so habe ich schon Kontakt zu den örtlichen Bundestagsabgeordneten gesucht und das will ich — so denn die GroKo wirklich zustande kommt mir sind Neuwahlen mit Spahn als Kanzlerkandidat im Herbst lieber — weiter so handhaben.

Viele Abgeordnete haben leider keinen blassen Schimmer von unseren Geschäftsmodellen, von unserem tagtäglichen Kampf, den Belastungen und Verordnungen. Guten Tag, sehr lebhafte und vielseitige Diskussion hier…. Ich denke, der Handlungsbedarf wird kaum bestreitbar sein.

Also muss man sich auf die Diskussion einlassen und mitarbeiten. Wir sollten uns jedoch darauf konzentrieren, konkrete Vorschläge zu entwickeln. Es wäre misslich, sich die Dinge nachher vor Gericht erstreiten zu müssen. Zum einen sollten wir Vorschläge machen, was alles als Altersvorsorge anzuerkennen ist. Investitionen in Immobilien sollten unbedingt anerkannt werden. Schwieriger wird es wohl, für volatile Werte zu argumentieren.

Aber auch hier sind bestimmte Anlageformen denkbar. Derivate aller Art können wir uns jedoch abschminken. Zum anderen ist es dringend erforderlich, über eine Altersgrenze und über das Bewertungsverfahren für bestehende Altersvorsorgen nachzudenken. Es wird schwierig werden, hierzu Vorschläge zu unterbreiten, die nicht in einem bürokratischen Monster enden. Mir fällt ad hoc auch kein Verfahren ein.

Deshalb möchte ich eine geordnete und moderierte Diskussion anregen, wie so ein Verfahren aussehen könnte. Wäre es möglich, hier im Forum ein moderiertes Brainstorming zu gestalten? Alle können Vorschläge einreichen, Eine Gruppe von Experten, z. Das Thema ist wichtig und zeitkritisch!! Deshalb müssen wir es schnellstens konstruktiv anpacken. Offensichtlich gibt es Selbständige erster mit ein bisschen mehr Freiheit und zweiter Klasse die man gleich bis zum Geht-nicht-mehr abzockt, und die auf Hartz4 besser dran wären.

Ganz wichtig erscheint mir, dass Scheinselbständigkeit und Statusfeststellungsverfahren endlich rechtlich sauber definiert und unbürokratisch einfach organisiert werden. Die Altersvorsorgepflicht hat ja unausgesprochen schon immer existiert. Auch wenn sie jetzt vielfach als Eingriff in unsere Selbständigkeit empfunden wird, spricht rational eine Menge für einen gewissen Anteil Rente im Rahmen der gesamten Altersvorsorge.

Geldanlagen im Ausland, Optionen, selbst Immobilien als einzige Altersvorsorge sind neben erheblichen Chancen nun mal auch mit umfangreichen Risiken behaftet — von Scheidung bis zu Finanzkrise usw.. Entscheidend ist, wie dies organisiert wird. Zwangsweise in die Deutsche RV einzuzahlen — bitte nein! Eine private Rentenversicherung — bis zu einer gewissen Höhe — ja, durchaus! Ich persönlich könnte mir eine Orientierung an der zukünftigen Höhe der Solidarrente als akzeptabel vorstellen.

Da würden dann auch bereits erworbene Rentenansprüche eingerechnet. Wir sollten vor allem dafür kämpfen, dass die ohnehin kommende Regelung einfach und transparent zu handhaben ist. Fürs Alter vorsorgen sollte natürlich jeder von uns. Und dafür sind im Zweifelsfall mehr als 18,6 Prozent vom Bruttogehalt bzw. Wir müssen uns dafür einsetzen, dass die alternativen Anlagemöglichkeiten breit genug sind.

Deshalb sollten wir möglichst unbürokratische Verfahren vorschlagen. Dem Finanzamt, das über die meisten dazu nötigen Informationen schon jetzt verfügt, könnte dabei eine Rolle zukommen.

Ein bürokratischer Alptraum wären Einzelfallprüfungen, bei denen die Altersvorsorge bzw. Deshalb wäre es pragmatisch, nur künftige Selbstständige einzubeziehen. Wenn ich — mit 49 — eine insolvenzsichere Rente nachweisen muss, die mit 67 zur Höhe der Solidarrente führt, kann ich mein Mietshaus morgen verkaufen und den Erlös direkt in meinen Rürup-Vertrag stecken. Es ist nicht geplant, dass du mit 49 eine insolvenzsichere Rente nachweisen musst und alles in eine Basis- oder Sofortrente stecken musst.

Das lese ich nicht aus der Passage in den Sondierungsergebnissen und ich habe es auch nicht behauptet. Unter dem Strich sind die Ergebnisse der GroKo-Sondierungen für uns Selbständige negativ zu werten, wie einige der vorstehenden Kommentare bereits deutlich gemacht haben. Dass im Gegenzug zur Einführung einer Altersvorsorgepflicht die Mindestbeiträge für Selbstständige in der GKV gesenkt werden, ist nur ein schwacher Trost, denn erstens wird die daraus resultierende Ersparnis nicht ausreichen, um die Mehrblastung durch die obligatorische Rentenvorsorge zu kompensieren.

Die Betroffenen stehen also schlechter da als vorher, viele werden ihre Selbständigkeit aufgeben müssen. Und zweitens profitieren davon allein die gesetzlich versicherten Selbständigen. Die privat versicherten Selbständigen mit geringem Einkommen, deren Krankenversicherungsbeiträge teilweise über den Mindestbeiträgen in der GKV liegen, schauen in die Röhre.

Ihr monatlicher Obolus an die PKV bleibt derselbe, obwohl sie zukünftig ebenfalls zur Altersvorsorge verpflichtet werden sollen. Der Vorschlag des VGSD, privat versicherten Selbständigen die Möglichkeit zu eröffnen, wieder in die GKV zurückzukehren, um ebenfalls von den reduzierten Mindestbeiträgen profitieren zu können, ist soweit ersichtlich in den Sondierungen nicht aufgegriffen worden.

Auch wenn sie das Problem erkennen, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Poltiker so umfangreiche Änderungen an der Krankenversicherung vornehmen, wenn sie doch eigentlich an der Rentenversicherung etwas verändern wollen. Viel eher definieren sie wahrscheinlich den Kreis der Betroffenen anders. Allerdings wollten weder von der Leyen Rentenpaket von noch Nahles Gesamtkonzept Alterssicherung vom Januar diesen Weg beschreiten. Von der Leyen wollte Selbständige ab 50 von der Altersvorsorgepflicht ausnehmen, bei Nahles betrug die Altersgrenze 40 Jahre.

Und ein finanzieller Lastenausgleich für betroffene Privatversicherte durch den Staat ist politisch erst recht nicht durchsetzbar. Allerdings sehe ich keine andere realistische Alternative. So ein Gesetz wird nicht von heute auf morgen beschlossen. Ist denn eine Umsetzung in realistisch? Bei Jamaika, hatten wir uns viele Gedanken gemacht und es kam ganz anders. Und was nützt uns das? Einige Stimmen hier hatten schon solche Gedanken.

Wenn ich es richtig verstanden habe gibt es ein Wahlrecht. Bei den jetzigen Zinsen sind mir die Gefahren einer kapitalgedeckten Versicherung bekannt.

Ideal wären Wahlrechte, aber das wird es wohl mit der SPD nicht geben. Hallo oskar, hallo namenlos,. Auch dann halte ich ein Inkrafttreten in für ausgeschlossen. Ich würde eher auf den 1. Ich würde aber auch abraten, gar nix zu machen. Basisrentenverträge kann man auch als Einmalanlage durchführen. Und die Direktanlage in Fonds etc. Das könnte theoretisch auch eine Aktienfondsanlage im Mantel einer Basisrente sein.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass innerhalb des insolvenzsicheren Mantels auch dies möglich bleibt, denn für den Aufbau einer Altersvorsorge ist in der Aufbauphase auch ein gewisser Aktienanteil sinnvoll. Ich befürchte, dass prekäre Selbständige kräftig draufzahlen werden.

Nicht jeder hat ein Miethaus, aus dem Erträge generiert werden. Nicht jeder hat selbst genutztes Wohneigentum, das im Alter für eine geringere Ausgabenlast sorgt. Nicht jeder hat mit 18 gegründet und mit 25 ein hoch profitables Unternehmen geschaffen, aus dessen Gewinnen locker etliche Hundert Euro monatlich zur Seite gelegt werden können, und zwar unterbrechungsfrei und ohne Pause über Jahrzehnte.

Für eine auskömmliche Rente müsste aber genau dies erfolgen. Es müssten kontinuierlich hohe Einzahlungen erfolgen, damit ein Rentenniveau oberhalb der Grundsicherung erzielt wird. Sie hätten aber auch noch länger Zeit, eine Rente über Grundsicherungsniveau aufzubauen. Ältere Selbstständige würden ab einem bestimmten Alter oder weil sie schon selbstständig sind wahrscheinlich von der Altersvorsogepflicht verschont. Die Höhe der Renteneinzahlung soll einkommensabhängig berechnet werden.

Was ist beabsichtigt mit denjenigen — insb. Ü40 und noch nicht vorgesorgt haben? Wird von diesen kompensatorisch ein höherer Beitrag verlangt werden, da ihnen vergleichsweise nicht mehr so viele Jahre zur Einzahlung zur Verfügung stehen?

Das muss unbedingt verhindert werden, sonst drängt man diese in Hartz IV. Ich finde auch, dass Menschen, wenn Sie denn in Ihrer Selbstständigkeit arbeiten können, besser arbeiten sollen, auch wenn es mit dem Geld knapp ist anstatt sie dem Staat auf der Tasche liegen, weil sie ansonsten länger die Sozialsystemen belasten.

Wenn der nicht reicht, müsste man als Selbstständiger entweder versuchen, zusätzlich noch privat vorzusorgen oder noch einige Jahre länger zu arbeiten, wenn man nicht auf Grundsicherung angewiesen sein möchte. Ergänzung zu meinem obigen Kommentar: Letztlich gibt es hier nur eine Lösung: Rückwirkend langjährige Selbstständige vor neue vollendete Tatsachen zu stellen, ist abzulehnen.

Denselben Vorschlag hat Andreas Lutz oben ja auch schon geliefert. Volle Unterstützung für die von euch formulierten Positionen von meiner Seite. Auch die, die mich nicht selbst betreffen, leuchten mir ein. Wenn das mit der Pflicht nur für neue Selbstständige nicht klappt, solltet ihr vielleicht einen Plan B parat haben. Man sollte auch an die Reihenfolge denken, wenn es denn so kommt: Bitte auch nicht vergessen, dass die Senkung der Mindestbeiträge keinerlei Entlastung für Selbständige mit z.

So viel freies Budget hat nicht jeder. Wird die Groko verlangen können bestehende Altersvorsorge z. Wie würde das eigentlich ablaufen: Die DRV ist ja umlagefinanziert, sprich das was eingezahlt wird geht direkt wieder raus an die Rentner.

Wenn die ersten Selbstständigen dann in Rente gehen, hätte man dann den umgekehrten Effekt: Es würde gleich viel in die Verteilung geht, die Zahl der Leistungsempfänger aber von Jahr zu Jahr zunehmen. Das Rentenniveau würde zusätzlich unter Druck geraten — übrigens nicht nur für die vormals Selbstständigen, sondern auch für die Angstellten, die dann in Rente gehen bzw.

Ein Modell, bei dem nicht Millionen Selbstständige auf einen Schlag in die Rente einzuzahlen beginnen würde verbunden mit der alternativen Möglichkeit in kapitalbildende Anlagen zu investieren würde diese ungewollten Effekte zu einem erheblichen verhindern bzw. Das ist ein sehr gutes Argument, das die obigen Überlegungen auch von der Ergebnisseite her bestätigt. Ungewollt von uns Selbständigen.

Andere haben andere Begehrlichkeiten. Das wäre zweifellos die beste Lösung und würde auch dem Grundsatz des Vertrauensschutzes gerecht werden. Denn auch bei einer Altersvorsorgepflicht werden sich viele Selbständige für eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung entscheiden.

Dies erscheint uns nicht logisch, denn z. Doch, das ist logisch. Ältere Selbständige, die bislang nicht in die Rentenkasse oder einen Rürup-Vertrag eingezahlt haben, werden es in den verbleibenden Jahren bis zum Ruhestand kaum schaffen, genügend Rentenpunkte zu sammeln bzw. Bei dieser Personengruppe wirkt die Altersvorsorgepflicht wie eine zusätzliche Steuer.

Der junge Handwerker hat dagegen genug Erwerbsjahre vor sich, um dieses Ziel zu erreichen. Die Verhandlungslinie muss also sein: Altersvorsorgepflicht ja, aber nur für diejenigen, die sich in Zukunft selbständig machen und nicht für solche, die es schon sind.

Kann man diese Position nicht durchsetzen, dann sollte sich der VGSD dafür einsetzen, dass wenigstens ältere Selbständige von der Pflicht ausgenommen bleiben jedenfalls alle ab 50, besser noch ab 40, was zuletzt auch Nahles wollte. Ich habe schon seit Beginn der Diskussion um eine Zwangsrentenversicherung reagiert und eine Betriebsrente abgeschlossen, die Insolvenzsicher in eine Pensionskasse einzahlt.

Und eine zusätzliche private Absicherung gibt es noch on top. Damit hoffe ich zumindest gut gerüstet zu sein. Für alle, die sich es nicht leisten können, so in das Rennen zu gehen, könnte ich mir vorstellen, das ein Ansatz so lauten könnte: Da schwanken die Stundenverrechnungssätze zwischen Industrie und Handwerk oder zwischen unterschiedlichen Gewerken. Und zusätzlich noch prüfen, wie der Selbständige am Markt auftritt. Hat er ein eigenes Auftreten im Markt und wechselnde Kunden in einem Zeitraum von 24 Monaten ist das das Ausschlusskriterium für den Kreis der Scheinselbständigen.

Diese dürfen nachweislich nicht mehr als vergleichbare Beiträge von Berufskollegen, die fest angestellt tätig sind, betragen. Damit das ganze dann aber fair zugeht, muss der Arbeitgeberanteil bei dem oben genannten betrachtet werden, und der selbständige muss bei seiner Kalkulation bzw. Rechnungsstellung eine Change bekommen, diesen Betrag dem Kunden in Rechnung zu stellen Ich denke an eine extra ausgewiesene Position wie die Umsatzsteuer , bzw.

Dies ist nur Fair, da andere Betriebe diesen Anteil ja ebenfalls zu entrichten haben. Ich weis, das sich das jetzt relativ naiv und einfach gestrickt liest. Und das es viele Facetten gibt, die zu betrachten wären. Aber je einfacher die Betrachtung gestaltet wird, und je weniger Ausnahmeregelungen formuliert werden, desto kalkulierbarer, fairer und einfacher ist die Umsetzung und der vom Gesetzgeber zu installierende Verwaltungsapparat.

Das müssten wir noch mal getrennt diskutieren, es würde den Rahmen hier sprengen. Nachdem sich diese Form der Diskussion hier gut zu bewähren scheint, würde ich dann unsere Gedanken zum Thema Scheinselbstständigkeits-Kriterien wiederum genauer beschreiben und zur Diskussion stellen. Dein Feedback habe ich aufgenommen. Der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung sollte in den Honoraren jetzt schon einkalkuliert sein, falls nicht müssten dies spätestens mit Einführung der AV-Pflicht alle tun, was deren Durchsetzung vereinfachen würde.

Genau dies ist ja auch eine Intention des Gesetzes. Den Ausweis des Arbeitgeberzuschusses zur Sozialversicherung auf Rechnungen sehe ich kritisch. Auf einer Rechnung ausweisen oder damit argumentieren darf natürlich jeder auf freiwilliger Basis dar natürlich jeder. Aber eine Verpflichtung dazu würde für viel Bürokratie sorgen.

Was ist, wenn du Material verwendest oder freie Mitarbeiter? Auf diese könntest du ja den Aufschlag nicht anwenden.

Und sicher will nicht jeder den Anteil der eigenen Wertschöpfung an dem Gesamtwerk ausweisen, um darauf dann einen Aufschlag vorzunehmen… — In der Kalkulation natürlich, aber nicht gegenüber dem Kunden. Deshab würden wir uns m. Das Ausweisen von Vorsorgebeiträgen auf Rechnungen war schon eine Idee der Grünen, von der ich nichts halte. Das macht aus Solo-Selbstständigen dann quasi Selbständige-light und erhöht den Bürokratieaufwand. Wer seine Altersvorsorge nicht in den Preis mit einkalkulieren kann oder nicht dauerhaft entsprechendes Einkommen erzielt sollte m.

Hallo Andreas, die Kombi Rürup und BUV gibt es und sie kann sogar steuerlich interessant sein, weil bei diesem Kombiprodukt der Gesamtbetrag steuerlich geltend gemacht werden kann wie die Rürup-Rente selbst. Hallo Martin, die Rürup klingt ja Steuerlich sehr interessant, hat man aber Familie und auch Kinder ist diese nicht praktikabel.

Die Rürup kann weder an die Familie vererbt werden noch kann man diese sich auszahlen lassen. Man nehme an man die Frau und der Mann sind mit 65 verstorben. So bleiben die gezahlten Beiträge bei der Versicherung. Die Kinder oder Enkelkinder haben davon nichts mehr. Zusätzlich ist die Rürup mit hohen Provisionen verbunden, der Versicherung verdient daher sehr gut an solch an einem Vertrag. Ich halte daher nichts an solchen Produkte wo nur der Versicherungsgeber und nicht der Versicherungsnehmer was davon hat.

Und wenn das mit der Beitragszwang kommt und man nicht entscheiden kann worin man investieren darf, dann gehöre ich wahrscheinlich zu denen. Die entweder das Land mit der Familie wechseln oder die Selbstständigkeit aufgeben, weil man wird Selbstständig und Selbständig arbeiten und handeln zu können. Und warum steht es nicht zur Debatte, das die Pension abgeschafft wird. Wenn die Vorsorgepflicht dann doch für alle. Man sucht hier im Grunde einfach nur ein Berufsgruppe die für die Kosten der Beamte aufkommen sollen.

Man sieht es ja wunderbar an der Diätenerhöhung! Wie finanziert man dies? Hallo Martin, hallo Daniel,. Besteht der Schutz darin, dass man im BU-Fall beitragsfrei gestellt wird und ab z. Ich war von ersterem ausgegangen. Wie Daniel richtig anmerkt, ist es auch eine Kostenfrage. Bei solchen schlechter vergleichbaren Kombiprodukten langen die Versicherer ja gerne bei den Kosten ordentlich zu, deshalb sehe ich sie etwas kritisch.

Frage wäre auch, ob man analog zur Rentenversicherung auch nur das Erwerbsunfähigkeitsrisiko absichern könnte, also dass man nicht nur seinem Beruf, sondern gar keiner Erwerbstätigkeit mehr nachgehen kann. Vielleicht mit noch zu entwickelnden Produkten? Meine Tendenz wäre, in jedem Fall zunächst einmal die Anerkennung der Basis-Renten zu fordern und Kombiprodukte frühestens — wenn überhaupt — dann zu fordern, wenn diese Produkte auch tatsächlich auf dem Markt sind.

Daniel Deinen Ärger über die Privielgierung bestimmter Berufsgruppen kann ich nachvollziehen. Und natürlich auch deinen Wunsch, direkt in Immobilien, Aktien usw.

Die Gegenseite wird uns allerdings entgegenhalten, dass Angstellte diese Option ja auch nicht haben direkt anzulegen und wir durch die zusätzliche Wahlmöglichkeit privilegiert wären.

Wir werden deshalb fordern, dass zum einen jede Form von geföderter Basisrente auch als Altersvorsorge anerkannt wird und kein Zwang besteht, in klassische Produkte anzulegen. So wäre auch eine mittelbare anteilige Anlage in z. Zum anderen werden wir fordern, dass eine Anlage auch in berufsständische Versorgungswerke ermöglicht wird, soweit diese bereit sind und gesetzgeberisch in die Lage versetzt werden, Selbstständige aus anderen Berufsgruppen aufzunehmen.

Von der Definition der Betroffenen künftige Gründer vs. Altersschwelle mit Einzelprüfung hängt ab, ob du überhaupt altersvorsorgepflichtig würdest.

Wir Selbständigen zahlen bereits jetzt schon höhere Beiträge als Angestellte. Daher sollte man auch dem Selbständigen, die Möglichkeit geben, frei über die Produkte zu bestimmen. Das würde nicht nur uns sondern allen nutzen.

Es ist ein Frechheit das man in der Rente nochmal versteuert wird. Der Staat kann wegen mir ein Nachweis von mir verlange wieviel Kapital ich habe, wieviel Immobilien und wieviel Versicherung und kann beurteilen ob es ausreicht zur Altervorsorge. Im Moment geht es aber ungebremst nach unten und damit meine ich nicht nur den Aktienkurs, sondern vor allem das Business.

Und damit sehe ich noch kein interessantes Chance-Risiko-Verhältnis. Vielen Dank - ich sehe das genau so! Das zeigt, dass auch diese Analysten, deren Urteil ich normalerweise für seriös halte, von den jüngsten Entwicklungen völlig kalt erwischt worden sind.

Für die Informationspolitik von Teva spricht dies nicht gerade! Auch ich beabsichtige, die weitere Entwicklung im Blick zu behalten und möglicherweise irgendwann eine Turnaround-Spekulation einzugehen. Denn eigentlich ist das Geschäft für eine langfristige Anlage ja aussichtsreich, dachte ich zumindest einmal Hi Michael, da Aumann aufgrund der starken Zahlen nun wieder auf viel Potenzial ausgelegt ist, frage ich mich worauf der Fokus liegen sollte..

Also auf MBB oder direkt auf Aumann? Die Erwartungen an Aumann waren riesig und es war nicht sicher, ob die erfüllt werden können. Doch Aumann hat geliefert und die zahlen sind sogar noch besser, als angenommen. Insbesondere der Zukunftsbereich Elektromobilität hat stärker zugelegt, als ohnehin geplant und daher dürfte hier einiges an Skepsis aus der Aktie entwichen sein.

Kurse von über 60 sind allemal gerechtfertigt bei dem starken Wachstum! Diesen Euro an Wert steht der aktuellen Aktienkurs von 92 Euro entgegen. Die Aktie gehört ja zu Deinen Jahresfavoriten.

Sieht man sich den stark angeschlagenen Chart an, dann könnte man meinen, dass Vectron bald dicht macht. Es könnte auch für einen zunehmenden Vertrauensverlust der Anleger sprechen. Gestern gab es dann noch eine Meldung, dass gegen die Beschlüsse der HV Klage eingereicht worden wäre. Vermutlich ist deshalb der Kurs unter Druck gewesen.

Selbst wenn diese Beschlüsse nicht rechtskräftig beschlossen worden sein sollten, ist das kein Beinbruch. Denn dann werden sie auf der nächsten HV eben noch einmal gefasst.

Die Kursreaktion zeigt aber, wie nervös die Anleger bei der Vectron-Aktie sind. Und die Unsicherheit wird auch noch einigen Monate anhalten, bis wir sehen, wie erfolgreich die GetHappy-App wirklich sein wird. Hallo Michael, könntest Du bitte mal ein zwei Worte zum Dividendendepot verlieren? Wieso betreibst Du nun ein Dividendendepot. Ich wurde mehrfach gebeten, auch mal wieder Investor-Updates zu verfassen, also Informationen zu meinen persönlichen Aktiengeschäften. Dem bin ich nachgekommen.

Ich habe vor einigen Jahren meine gesamten Aktienbestand in meine GmbH eingebracht, die mir seit dem überwiegend als eigene Vermögensverwaltung dient. Steuerlich werden Dividenden in der GmbH wie bei Privatleuten üblich mit dem Pauschalabzug erfasst, während realisierte Kursgewinne steuerlich besser gestellt sind. Insofern ist es natürlich durchaus eine Überlegung, in der GmbH nicht unbedingt zuvorderst auf hohe Dividenden zu schielen. Nun habe ich allerdings auch weiterhin privat Geld.

Neben einer Cashreserve habe ich es also investiert auch Warren Buffett hat ja privat ein Depot, das nichts mit Berkshire Hathaway zu tun hat, ebenso Charlie Munger. Und wie jeder andere Bürger auch, habe ich privat einen Sparerpauschbetrag von Euro, den ich ja nutzen kann. Nun habe ich die BDCs ja nicht alle heute ert gekauft, sondern aktuell in meinem Dividendendepot. Da ich sie aber nun im Blog "covere", habe ich sie in einer separaten Rubrik mit auf meine Empfehlungsliste genommen.

Grundsätzlich stelle ich diese kurzfristigen Einstufungen allerdings in Frage und neige dazu, sie nicht mehr anzugeben. Eigentlich sollte es ja reichen, dass die Werte auf der Empfehlungsliste sind und daher "depotfähig". Kann also gut sein, das die Spalte demnächst verschwindet Hallo Michael, vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Klar sollte man das nicht überbewerten, aber so als Tendenz ist es schon interessant und man kann es mit seiner eigenen Einschätzung abgleichen. Die aktuellen Halbjahreszahlen, der Ausblink in die Zukunft und auch die letzten Meldungen über Strategische Partner und nun auch weiterer Ausbau der Produktionsstätten lassen gutes Erahnen.

Kapitalerhöhung zur Ermöglichung des starken Wachstums wurde erst vor 2 Wochen erfolgreich abgeschlossen. Vielleicht ein Wert, den man sich mal Anschauen sollte und vielleicht berichtest du ja mal deine Meinung oder vielleicht schafft es die Medios AG auch auf deine Empfehlungsliste. Medios ist in einem sehr interessanten Nischenmarkt tätig. Allerdings ist das Business ziemlich margenschwach und die Aktie schon üppig bewertet nach dem jüngsten Kursanstieg. Um weitere Kurssteigerungen zu rechtfertigen, müsste der Umsatz schon gewaltig anziehen.

Trotz der zuletzt guten Nachrichten Anmietung neuer Reinraumräume zur umgehenden Ausweitung der Produktion. Wenn die Aktie deutlich er konsolidiert, ist sich für mich vielleicht wieder interessant für eine spekulativen Einstieg. Ich freue mich, dass Du erfolgreich an der Börse gestartet bist. Meine Favoriten für werde ich wohl wie jedes Jahr am 2.

Januar im Rahmen meines Jahresausblicks mit Jahresrückblick bekannt geben. Die eine oder andere Überraschung könnte dabei sein; grundsätzlich habe in meinem letzten Investor-Update aber ja meine am stärksten gewichteten Positionen mitgeteilt.

Und denen billige ich schon ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis zu. Die entweder für Dividenden oder weitere Aktienrückkäufe verwendet werden dürften. Was das EPS reduziert und die Aktienkurse weiter antreiben dürfte. Hallo Michael, Apollo Investment schüttet demnächst die Quartaldividende aus. Der Aktionär hat bis Wie würdest du hier verfahren? Gibt es hier einen unterschiedlichen steuerlichen Aspekt je nach Wahl zu beachten?

Ich habe also keine praktischen Erfahrungen, inwieweit man bei Wahl der Aktiendividende ggf. Vielleicht hat aber jemand anderes schon diese Erfahrung gesammelt und mag das hier kommentieren? Hallo, es ist korrekt, alle Banken die ich kenne bieten keine Wahldividende bei amerikanischen und den meisten anderen ausländischen Aktien an.

Eine Aktiendividende wird genauso steuerlich behandelt wie die Bardividende. Du zahlst also keinen Cent mehr oder weniger. Meistens erhältst du die Bardividende für all deine Aktien, die du versteuerst. Und dann wird dir wie bei einem Kauf, eine Order ohne Provision mit den neuen Aktien eingestellt. Und die "zahlst" du dann mit der Bardividende. Kann Alibaba schneller wachsen und höhere Gewinne einfahren als Amazon? Amazon kann ich - subjektiv - aber wesentlich besser einschätzen, warum sollte ich mir ein vergleichbares Unternehmen heraussuchen, nur weil es evtl.

Was ich nicht beurteilen kann? Um es mit Buffett zu sagen. Asien, Südamerika und Afrika befinden sich nicht in meinem Circle of Competence. Und solange ich in Europa und Nordamerika ausreichend interessante und aussichtsreiche Unternehmen finde, verspüre ich nicht den Drang, mich noch woanders umzusehen. Unbestritten, die gibt es. Aber eher nicht für mich. Rückspiegel hast du ja geschrieben das Funkwerk weiterhin aussichtsreich bleibt und in dürfte es dann ziemlich schnell gehen was meinst du mit ziemlich schnell MFG Oli.

Bei Funkwerk gehe ich davon aus, dass Hörmann sich die vollständig einverleiben möchte. Sobald die Gefahr vorüber ist, dass man durch einen neuerlichen Übernahmeversuch die hohen steuerlichen Verlustvorträge bei Funkwerk vernichten würde, dürfte es schnell zu einem Übernahmeangebot kommen.

Weil Funkwerk absolut tief stapelt und längst wieder richtig gute Geschäfte macht. Hörmann hätte keinerlei Vorteil, wenn sie auch nur eine weitere Sekunde warten würden, weil die Übernahme mit jedem Tag teurer würde.

Juni wäre Hörmann wieder voll handlungsfähig. Bis dahin wird Funkwerk sich operativ tot stellen und bilanziell weiterhin versuchen, möglichst unattraktiv auszusehen. Und darauf werden viele Abfindungsspezialisten setzen. Nun hat Zuckerberg offiziell bestätigt, das er sich mit Blockchain und Kryptowährungen näher auseinandersetzen möchte.

Ein FacebookCoin scheint zumindest sehr wahrscheinlich zu sein, weil für Facebook nur Vorteile bringen würde. Davon geht auch Florian Homm aus. Amazon und Google sollen angeblich auch entsprechende Planungen haben. Ich halte sie auch im Depot, genauso wie Bitcoins. Also hier verwechseln ständig einige etwas Michael ist einzelnen Kryptowährungen gegenüber kritisch. Und das sollte man auch, wenn in einigen Anlegermagazinen mittlerweile öfter über Kryptowährungen berichtet wird als über Blue Chips.

Blockchain als Technologie hingegen ist sehr interessant! Auch ich halte ca. Wenn aber die Muddi von nebenan erzählt, sie kauft sich Bitcoins und will damit reich werden, dann ist ihre Motivation vielleicht OK. Wenn sie aber gleichzeitig von Berkshire Hathaway noch nie was gehört hat und dabei wohl eher auf einen amerikanischen Popstar statt auf eine der solidesten Aktieninvestmens weltweit tippen würde, dann läuft gerade etwas gewaltig schief!!

Michael hat sich klar gegen Kryptowährungen positioniert. Folglich unterscheidet keine "guten" von "schlechten" Kryptowährungen. Eigentumsübertragung also auch Zahlungsabwicklung ohne Drittparteien ist die primäre Anwendung der Blockchain. Ich sehe die Blockchain als eine Technologie der Zukunft an. Welchen Mehrwert bieten Kryptowährungen denn? Es sind private Währungen - aber ich habe kein Problem damit, dass Währungen von Staaten herausgegeben werden.

Kaum jemand bezahlt mit Kryptowährungen und kann ich nicht mehr mit Geld bezahlen? Wie bemisst sich denn der "Wert" von Bitcoins oder den anderen? In Dollar, in Euro. Funktioniert die Wirtschaft ohne Kryptowährungen? Nicht heute, nicht morgen, vielleicht nie. Was kann eine Kryptowährung, das Geld nicht kann? Das Coinmining wird zum ernsthaften Klimaproblem - und alleine deshalb schon wird es zunehmend kritischer betrachtet von jenen, die sich die Klimaerwärmung Sorgen machen.

Aktuell sind Kryptowährungen fast ausnahmslos Zockeranteile. Der eigentlich sinnvolle Schöpfungsgedanke ist längst pervertiert worden von der Gier derjenigen, die schnell reich werden wollen.

Wer einen leeren Börsenmatel sein eigen nennt, firmiert den um in Blockchain-Krypot-Irgendwasmist und die Aktien explodieren um tausend Prozent oder mehr. Und das ist keine Blase? Das ist Gier im Endstadium.

Also, ich stehe der Blockchain-Technologie wohlwollend gegenüber. Ich sehe durchaus mittel- und langfristig Potenzial für Kryptowährungen. Aber ich halte nichts vom gegenwärtigen Hype und wer so etwas als Investment bezeichnet, hat den Neuen Markt nicht mitgemacht.

Und ich wage zu behaupten, dass am Ende der Bitcoinblase einige wenige extrem reich sind und die meisten fast alles verloren haben werden, was sie in die Blase gepumpt haben. So läuft es bei jeder Blase.

Es gibt einfach nicht genug goldene Fallschirme für alle, wie bei jedem Schneeballsystem. Insofern gönne ich jedem seine Spekulationsgewinne und sehe dem Knall gelassen entgegen. Die Technologie wird die ganzen Zocker überleben, auch das dürfte feststehen Wie bemisst sich der Wert von Fiat-Geld? Kannst Du als Normalsterblicher gegen Inflation vorgehen? Sind die Transaktionskosten bei Geldtransfer über Banken vernachlässigbar gering?

Werden Devisenkurse nicht manipuliert? Wem haben wir die Blockchain zu verdanken, nicht etwa dem Bitcoin-Gründer? Hätte Blockchain ohne den Hype auch den gleichen Stellenwert wie heute? Würde Kryptowährungen überhaupt ernst nehmen, wenn es den Bitcoin-Hype nicht gäbe?

Lässt sich das Energie-Problem nicht leicht mit Proof of Stake umgehen wenn die Community dazu bereit ist? Ist es nicht nur ein Vorwand um Bitcoins loszuwerden siehe jetzt China? Ah, endlich eine Verschwörungstheorie. Kritik an Bitcoins kann nicht substanziell sein, es müssen finstere Absichten dahinter stecken, ein "Vorwand, um Bitcoin loszuwerden".

Zu meinen Ausführungen hast Du leider nichts geschrieben. Was ich nicht verstehe: Weshalb haben immer alle etwas gegen die Inflation? Diese wied immer als etwas Schlechtes dargestellt, aber sofern sie sich im niedrigen Bereich kiegt d. Wenn wir keine Inflation mehr hätten oder schlimmer noch: Der Wirtschaft ginge es schlechter und eine höhere Arbeitslosigkeit wären die Folgen.

Das hingegen ist den meisten Bürger zu riskant Michael Auf Deine Ausführungen bin ich indirekt bei meinen Fragen eingegangen. Der "Vorwurf" mit dem Vorwand war nicht auf Dich bezogen sondern auf China. Wer verbietet dort Bitcoin-Mining, weil es zu viel Eniergie kostet? Natürlich die Chinesiche Zentralbank: Wieviel Prozent die Inflation betragen darf, entscheidet die Community. Mein Ansatz ist, dass die dezentralen Blockchains wie Bitcoin als Community-Lösung übereben werden, weil sie ein Stück Demokratie bedeuten.

Genauso wie Linux und die gesamte Open-Source-Bewegung überlebt haben. Die kommerziellen Blockchains werden allerdings einen anderen Ansatz fahren, privat und teils zentralisiert. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Facebook eine dezentrale Währung einführt. Wenn es einen FacebookCoin gibt, dann wird er auch von FaceBook ausgegeben.

Dazu kann ich dieses hervorragende Buch empfehlen: Deswegen sind andere Coins für mich interessanter. Als erster springt Kodak auf den Zug - der KodakCoin soll bald kommen. Ich denke wir sind noch nicht in der Endphase der Altcoin-Bubble und ob es eine Bitcoin-Bubble gibt, sei dahin gestellt.

Ich denke hier muss man ganz klar Unterscheiden: Die Parallelen zur DotCom sind gravierend, jedoch mit einem Unterschied: In der DotCom wurde von vielen Leuten gekauft. In der Crypto-Welt sind es immer noch sehr wenige Leute, da es 1. Dass es für viele ein böses Erwachen geben wird ist klar. Aber als kleine Beistreuung gehören sie für mich unbedingt in ein Portfolio. Ähnliches könnten wir auch hier sehen. Also Facebook scheint jetzt ernst zu machen. Angeblich will man Nutzer vor Betrug schützen, tatsächlich werden Zuckerbergs Pläne einen eigenen Coin herauszubrigen wohl konkreter.

Hallo Michael, wie stehst du zur Deutschen Bank? Siehst du hier evt. Einstiegsmöglichkeiten oder sogar Parallelen zu Buffets früheren Bank-Investments? Moin Lasse, von der Deutschen Bank halte ich nicht viel. Warum sollte ich in so ein Unternehmen mein Geld investieren? Qualität sieht anders aus und Ramsch zu kaufen, zahlt sich selten langfristig aus.

Wo man die Deutsche Bank verortet, kann jeder selbst entscheiden. Meine Entscheidung habe ich schon lange gefällt: Vielen Dank für Deine hervorragende Arbeit.

Wann er sich seinem fairen Wert annähert, kann ich nicht sagen; das bleibt abzuwarten Hallo Michael, ich führe eine jährliche Erfolgs-Statistik: Dax , Kissig, ich. Das hilft mir dabei einzuschätzen , ob ich mich mehr von Deiner Investmentstrategie übernehme oder bei meiner , konservativeren , noch mehr buy and hold , belasse.

Ich habe insgesamt 37 Depotwerte und in nur 3 Verkäufe Pfeiffer, Bertrandt und Cenit komplett getätigt. Eine Jahresperformance ermittle ich nicht. Ich kann also nicht einfach Konto- und Depotbestand am Jahresende mit dem Vorjahresschluss abgleichen, um eine Rendite auszurechnen. Allerdings wirft Finanzen keine Zahlen aus bzg. Jahresperformance; ich kann das nur in etwa anhand der grafischen Darstellung ermitteln. In meinem Jahresrückblick hatte ich diesen Wert für benannt: Die Grafik ohne Zahlenwerte findet sich auf dieser Seite.

Steuerlich werden Dividenden pauschal mit Abgeltungssteuer belegt, Kursgewinne werden nicht versteuert beim Verkauf. Eine Vergleichbarkeit mit Privatanlegern ist also nur bedingt möglich Nach den Jahreszahlen scheinen viele enttäuscht zu verkaufen und die Gewinne mit zu nehmen oder verluste zu begrenzen.

Ich kann die starke Abstrafung nicht ganz nachvollziehen. Ich habe JDC auch verkauft. Man sieht es auch an der Umsatzentwicklung: Bei der Veröffentlichung des Geschäftsbereichtes erwarte ich auch tief rote Zahlen, da sie jetzt in Blockchain investieren, der Kurs wird evtl.

Ich beobachte jedoch die Aktie, wenn sie die Wachstumsraten erhöhen, würde ich sie wieder kaufen. Kann die Einschätzung wenig nachvollziehen: Beides haben sie in der Vergangenheit mit wachsendem Erfolg getan. Die Nutzung der Blockchain-Technologie passt exakt zum Geschäftsmodell.

Wenn einige Marktteilnehmer da Kryptowährungen hineininterpretieren und einen Hype veranstalten, kann das nicht JDC angelastet werden.

JDC hat sich klar davon distanziert. Und da die Investitionen in das Blockchain-Lab erst Anfang angekündigt wurden, sehe ich nicht, wie davon das Ergebnis belastet werden soll. Deren Verwaltung wird immer aufwändiger und viele Makler können sich diese teure Back Office gar nicht mehr leisten. Diese Investitionen kosten Geld, bringen aber nicht sofort etwas, da die Einnahmen ja nicht einmaliger Natur sind, sondern wiederkehrend. Das ist vergleichbar mit der Umstellung vom Lizenz- auf das Abomodell bei Softwarekonzernen.

Auch Adobe oder Microsoft hatten hier schwierige Quartale bis die Erfolge sichtbar wurden. Und die Kurse entsprechend massiv anzogen. Auf den Krypotokram setze ich nicht. Wenn sich da etwas Sinnvolles draus ergibt, schön. Für mich sahen sie überzeugend aus.

Nachdem der Markt am Tag der Veröffentlichung positiv reagiert hat ist der Kurs inzwischen wieder am SMA50 abgeprallt und liegt heute ca. Woher kommt das schlechte "Sentiment"? Ein hilfloses "sell on good news", vielleicht? Umsatz und Gewinnwachstum stets sehr konservativ sind und meisten deutlich übererfüllt werden und dass in diesen auch noch keine Übernahmen enthalten sind. Ich bin sicher, der Kurs wird bald anspringen.

Und dann geht es ganz schnell. Der Kurs ist ja unter Druck, seit CEO Brickenkamp seinen Rückzug angekündigt hat und wenn ich es richtig verfolgt habe, bisher noch kein Nachfolger explizit benannt wurde.

Schmid in den Vorstand. Möglicherweise warten viele ab, bis sie den Namen den neuen CEO kennen. Ganz so stimmt das nicht, Technotrans hat den langjährigen Finanzvorstand Dirk Engel zum Sprecher des Vorstands ernannt. Es gibt dort also keine Vakanz mehr. Womöglich geht das jetzt mit dem Buchhalter als Chef alles noch etwas langsamer. Finde ich alles nicht so prickelnd.

Danke für die Info! Aber vielleicht kann ja der Buchhalter neue Impulse setzen Zumal Technotrans die letzten Jahre immer deutlich über den eigenen ursprünglichen Prognosen gelegen hat und - anders als einige andere Unternehmen - in die Prognosen keine Übernahmen mit einbezieht.

Mir gefällt diese bodenständige, konservative Art und auch das starke Wachstumstempo sowie die sich erweiternden Margen und Geschäftsbereiche. Diese werden dann noch on Top kommen Bei Navigator drückt der Kurs ja auch nach unten und ich kann mich nicht entscheiden wo ich zuerst aufstocken sollte wobei ttr sicher das solidere Invest ist. Nein, ich habe keine Navigator-Aktien verkauft. Deren Zahlen sind vom Markt nicht so gut aufgenommen worden und der Kurs kam unter Druck.

Dabei lagen die im Rahmen der Erwartungen, nachdem man den Turnaround vollzogen hat zuvor hatte ITC ein neues Geschäftsfeld aufgebaut, das ging aber voll in die Hose. Bei Navigator braucht man Geduld, die Werte werden schon noch gehoben. Technotrans kann man mit Navigator nicht vergleichen, denn Technotrans ist ein hochprofitables Wachstumsunternehmen. Mit einem KGV um 20 nicht billig, aber aufgrund des starken, profitablen Wachstums aber eben auch nicht teuer.

Bei 40 Euro für mich ein ganz klarer Kauf mit Kursziel 55 Euro. Technotrans agiert sehr transparent und man hat keine Schwierigkeiten, die Aktien zu handeln. Das sind Argumente, die für ttr als Investment sprechen.

Der erste mit schwachen Nerven, der unbedingt verkaufen will, wird dann auf den Geldkurs eingehen. Damit bin ich am Freitag um Dieser Kurs von Ich frage nicht nur, weil deren Kurs gefallen ist.

Das ist der von anderen Aktien auch, und Aumann zB halte ich nach wie vor für sehr aussichtsreich. Doch mein Eindruck von MPC ist zweigeteilt: Wozu da, frage ich mich, die Kapitalerhöhungen?

Der Anteil der Invesoren wird dadurch verwässert und Geld ist doch da. Ist mir da was entgangen? Das Umfeld für Asset Manager ist momentan herausfordernd.

Das lastet immer wieder auf dem Kurs. Ernst Russ gab heute Zahlen bekannt, die die Erwartungen nicht erfüllt haben. Und Lloyd Fonds musste ja schon vor einiger Zeit massiv zurückrudern. Einen Vergleich mit Publity halte ich nicht für angebracht, da deren Geschäftsmodell komplett anders ist und dort inzwischen mehrfach die vollmundigen Ankündigungen nicht eingelöst werden konnten. Des Weiteren hat man dort inzwischen erhebliche Risiken - ich will da aber gar nicht mehr in die Diskussion einsteigen, da ich Publity ja bereits vor längerer Zeit aussortiert habe, gerade wegen des sich enorm verschlechternden Chance-Risiko-Verhältnisses.

Auch wenn die zu hohen Erwartungen nach dem Turnaround auch wegen der niedrigen Basiseffekte nicht völlig eingelöst werden konnten. Die verdienen gutes Geld und sind auch nicht zu teuer bepreist auf dem aktuellen Kursniveau. Vermutlich wird man aber woanders bessere Chance-Risiko-Verhältnisse auftun können, daher kaufe ich hier momentan auch nicht nach.

Daher habe ich mich schon vor einer Weile von beiden Aktien verabschiedet und meine Gewinne mitgenommen. Die Kurse waren ja stark angestiegen und bröckelten dann vor sich hin. Beide beobachte ich aber weiter und könnte mir auch einen Wiedereinstieg vorstellen, wenn sich abzeichnen sollte, dass die Investitionen Früchte tragen und keine Millionengräber sind.

Polytec hat allerdings zuletzt enttäuscht. Weil es operativ deutlich schlechter läuft als gedacht. Und für Nullwachstum und rückläufige Gewinne ist die Aktie dann aktuell eben doch noch zu teuer, auch wenn der Kurs erheblich unter den Höchstkursen notiert. Denke, es gibt einige interessantere Titel unter Chance-Risiko-Aspekten. Hallo Michael, ich beobachte das seit einigen Tagen die Aktie deiner Altempfehlung Genworth wieder steigt.

Hat es neue Eantwicklungen bei der Fusion mit oceanwide gegeben? Hast du eine Meinung zu der Roy Ceramics? Die Gelder aus dem Verkauf der Liegenschaft in China sind mitlerweile komplett bei der dt Mutter gelandet und zum teil schon wieder neu in den USA investiert. Tja, was soll ich sagen, der Deal kam nicht zustande, obwohl er für das Frühjahr geplant gewesen war.

Inzwischen ist und die beiden Unternehmen haben gerade den vierten! Und bisher drückte GNW auch ein Refinanzierungsproblem das inzwischen durch eine neue Anleihe gelöst ist und natürlich das Long-Term-Care-Versicherungsproblem, also die privaten Pflegeverträge. Die beiden Töchter in Kanada und in Australien sind übrigens börsennotiert und ihre Marktkapitalisierung deckt GNWs eigene Börsenkapitalisierung mehr als ab.

Nun gab es jedoch eine interessante Wendung Vielleicht wird GNW doch noch zur Rakete - wenn auch für zu spät. Und auch wenn die Übernahme nicht klappen sollte, ist GNW inzwischen so gut aufgestellt, dass die früheren Bedenken, das Unternehmen könne nicht überleben, vom Tisch sind.

Aber wie sagte Ben Graham? Hallo Michael, was hälst du von dem Wert Agrarius Ag? Die Entwicklung der wichtigsten Agrargüter sollte dem Wert Rückenwind geben.

Nach der Selbstbeschreibung ist die Agrarius AG "ein auf die professionelle Flächenbewirtschaftung in Rumänien spezialisiertes Landwirtschaftsunternehmen". Hierzu habe ich weder örtlich noch inhaltlich einen Bezug und keinerlei Kompetenzen; ich kann daher keine qualifizierte Bewertung vornehmen, so dass das Unternehmen für mich nicht infrage kommt.

Ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg? Wie ist deine Meinung zu diesem Wert? Nein, Mutares werde ich mit der Kneifzange nicht mehr anfassen. Ich hatte im Februar begründet , weshalb ich bei Muatres ausgestiegen bin bitte auch die Kommentare dazu lesen und in den letzten Wochen ist alles noch viel schlimmer geworden: Mutares kann die Aktien nur weit unterhalb der ursprünglichen Bewertungen an den Mann bringen und dann auch noch unterhalb der Bookbuildingspanne.

Aber es kommt noch "besser": Man kann also nur feststellen, dass Mutares die Anleger wochenlang an der Nase herum geführt hat, dass man sein Business nicht versteht und schlecht macht und dass man fortgesetzt Ad-hoc-Meldungen mit Selbstbeweihräucherungsphrasen absetzt, die mit der Realität nichts zu tun haben. Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben! Es gibt an der Börse viele gute Unternehmen mit seriösem Managagement und zukunftsfähigem Geschäftsmodell zu attraktivem Preisen.

Gerade auch im Bereich der Beteiligungsgesellschaften. Hallo Michael, vielen Dank für Deinen tollen Blog! Deine Beiträge zu den Unternehmen sind stets tiefgründig recherchiert und trotzdem verständlich. Es handelt sich um einen deutschen Windparkbetreiber, der mittels Akquisitionen schon über ein beachtliches Portfolios an v. Aufgrund der vergangenen schwachen Windjahre hat der Kurs etwas korrigiert.

Für eine kurze Einschätzung wäre ich Dir sehr dankbar Bei ABO sind die Umsätze noch dünner. Daher taucht ABO bei mir nicht wirklich auf dem Schirm auf. Mein Engagement in Windparks beschränkt sich auf die wenigen der 3U Holding. Michael, kannst du überhaupt den Überblick behalten bei deiner langen Empfehlungsliste?

Auch wenn du es beruflich machst, stelle ich es mir sehr schwer vor. Bei den meisten Werten muss ich ja nicht immer sofort und unmittelbar "dran" sein, wenn die Zahlen bringen. Da lese ich im ersten Moment nur kurz drüber, ob die sich im Rahmen meines Investmentcases bewegen. Nur wenn das nicht der Fall ist und ich negativ überrascht werden, springt der Wert und die zahlen bei mir auf Priorität 1 und ich überlege, ob ich schnell reagieren muss.

Des Weiteren muss man Turnaroundwerte natürlich enger begleiten, weil hier wenig er Raum für Fehler und Fehlentwicklungen ist. Erleichtert wird mir das Ganze auch dadurch, dass ich ja einige Cluster habe, wie z.

Beteiligungsgesellschaften oder Asset Manager. Da habe ich ja gewisse Branchenerwartungen und wenn die ersten Zahlen liefern gibt das schon eine Tendenz, ob ich hier insgesamt aufmerksamer sein muss, oder ob eher alles easy schniesy läuft. Ansonsten bleibt mir auch in der Earnings-Season ja genügend Zeit, mich auch etwas später noch mit den Unternehmen und den Zahlen zu beschäftigen. Und ich muss ja nicht zu jedem Wert alle paar Wochen einen Artikel verfassen.

Das mache ich nach Lust und Laune. Corning liegt daher auch schon eine Woche "rum", dabei ist der Wert gerade wieder richtig interessant Geely sieht wie ein free lunch aus.

Wachstum ist irre die Bewertung normal. Gefahr droht aus meiner Sicht aus dem beschneiden der Subventionen und evtl. Irre ist deine Meinung. Alle Autohersteller sehen optisch günstig bewertet aus Tesla mal ausgenommen ; das ist aber keine Branche für mich, weil sie sehr zyklisch und extrem kapitalintensiv ist.

Auch wenn Buffett bei GM investiert ist, hat er doch mal davor gewarnt, in Branchen "im Umbruch" zu investieren. Danke ich dir für deinen unermüdlichen Einsatz hier auf diesem Blog! Liebe Grüsse aus der Schweiz David. Und nicht alle von mir angerissenen Unternehmen landeten auf der Watchlist. Daher entwickelte sich daraus später die "Empfehlungsliste". Damals hatte das Blog einige hundert Leser im Monat, inzwischen sind es ja einige Vorkommastellen mehr ich wollte erst "Nullen" schreiben, aber das hätte man auch ziemlich missverstehen können ;-.

Hallo Michael, hat sich an deiner Einschätzung zu Genworth Financial seit deinem letzten Post irgendwas geändert? Hast du da eine Meinung zu? Nö, bei Genworth Financial habe ich keine neue Einschätzung. Es gab zuletzt zwei Nachrichten, die den Kursabsacker vielleicht erklären können. Die Zeitschiene ist also weitere Wochen nach hinten gerückt. Danke für die schnelle Antwort und deine fundierten Blogartikel.

Ich sehe den Haken auch nicht und bin mit zehn Prozent investiert. Sagen wir's mal so: Sollte die Übernahme doch noch scheitern, müsste GNW alleine klar kommen. Das ist kein Selbstgänger, aber sie haben sich die letzten Jahre über strukturell erholt und besser aufgestellt, so dass dies möglich wäre.

Vor allem haben sie ihre Finanzierungsstrukturen verbessert und die ausstehenden Kredite umgeschuldet - hier hatte der Markt ja immer Befürchtungen,o b das gelingt. So, das ist dann auch der Punkt, wo das Schwein durch den Knick bricht: Was sie eigentlich ohne Probleme hinbekommen wollten, aber Erstmal müssten sich alle auf die neue Situation einstellen und das kann etwas dauern. Und zu welchen dann möglichen Konditionen.

Bleibt also alles im Fluss. Und spannend, trotz der Lethargie. Ein Widerspruch in sich.