Australische Binäre Optionen Handel

Auch wenn binäre Optionen ganz einfach zu verstehen sind und sich auch der Anfänger nicht schwer tun wird, in den Handel einzusteigen, so sollte man sich zumindest mit allen Möglichkeiten auskennen, die diese Handelsinstrumente zu bieten haben.

Lassen Sie uns helfen, wählen Sie die perfekte Wahl für Sie.

Binäre Optionen bei Brokern mit segregierten Kundengeldern handeln

Unserer Erfahrung nach kommen Anfänger im binäre Optionen Handel nicht um ein Testkonto umhin. Die Funktionsweise ist schnell verstanden, die hohen und schnellen Gewinne locken. Dass es Risiken gibt, wird zwar zur Kenntnis genommen, aber gekonnt verdrängt.

Wir haben eine Reihe an Fragen dem Vergleich zugrunde gelegt und alle Broker auf diese Weise getestet. Die Fragen, die eine Basis für unseren Vergleich sind, lauten:. Wo hat der Broker seinen Standort?

Wird der Broker reguliert und wenn ja, durch wen? Mit welcher Handelsplattform können die Trader arbeiten? Welche Kosten fallen bei dem Broker an? Wie sind die Konditionen des Brokers? Wie sind die AGB des Brokers? Welche Handelsarten und Assets stehen für den Trader zur Verfügung? Wie sieht es mit dem Kundenservice aus? Liegt ein Demokonto vor? Wie gut ist das Angebot für die Weiterbildung?

Gibt es einen Bonus und wenn ja, wie sind die Bedingungen? Welche Möglichkeiten gibt es für die Einzahlung und Auszahlung? In Hinblick auf die Sicherheit der Trader ist es unbedingt notwendig, einen Blick sowohl auf den Standort als auch auf die Regulierung des Brokers zu werfen.

Beides sind wichtige Kriterien, die Sie nicht vergessen sollten zu prüfen. Für die EU gelten vorgegebene Kapitalmarktrichtlinien, an die sich der Broker halten muss.

Diese Richtlinien schützen den Trader. Damit der Broker die Regulierung durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde erhält, muss er nachweislich Mindeststandards erfüllen. Auf diese Weise ist das Kapital der Trader optimal geschützt. Die Handelsplattform kann sozusagen als das Zuhause des Traders angesehen werden. Daher muss er sich hier wohlfühlen und möglichst schnell alle wichtigen Bereiche finden. Viele Broker legen Wert darauf, ihrem Trader eine übersichtliche Handelsplattform anzubieten.

Im Idealfall hat diese Plattform aber auch gleichzeitig ein paar Features, mit denen sich die Märkte überblicken lassen. Je nach Anbieter gibt es eine Handelsplattform, die von einem Fremdanbieter zur Verfügung gestellt wird, wie SpotOption.

Oder auch eine selbst entwickelte Plattform, die durch den Broker entwickelt wurde. Neben der webbasierten Handelsplattform setzen sich auch Apps immer mehr durch. Der mobile Handel ist heute aus der Welt der binären Optionen nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass durch den Broker eine App angeboten wird. Ein guter Broker vebirgt keine Kosten vor seinen Tradern. Normalerweise geht der Handel mit binären Optionen generell nicht mit zusätzlichen Kosten einher.

Dennoch kann es sein, dass der Broker einige Kosten veranschlagt. Ist dies der Fall, dann sollten diese direkt einsehbar sein. So treten teilweise Gebühren für die Auszahlung auf. Einige Broker berechnen auch Gebühren, wenn der Trader längere Zeit nicht aktiv ist.

Hier ist es also wichtig, unbedingt die AGBs zu lesen. Auch die Bonusbedingungen können Kosten nach sich ziehen, wenn diese durch den Trader nicht eingehalten werden, obwohl er sich damit einverstanden erklärt hat. Für viele Broker sind Bonusangebote durchaus ein interessanter Aspekt und dürfen daher bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich nicht fehlen. Welche Bonusangebote gibt es beim Broker, wie sehen diese aus, wie sind die Vorgaben und was ist mit Prämien?

Allerdings sind diese Boni an bestimmte Vorgaben gebunden. Die Bedingungen werden von dem Trader dann akzeptiert, wenn er den Bonus annimmt, das sollte immer bedacht werden. Normalerweise muss der Bonus in einer bestimmten Menge umgesetzt werden, bevor er auch wirklich behalten werden darf.

Manchmal ist es durchaus die bessere Lösung, auf den Bonus zu verzichten. Einige Broker bieten nicht nur für Neueinsteiger attraktive Angebote sondern arbeiten immer wieder mit Prämien, um auch ihre vorhandenen Kunden freundlich zu stimmen. Doch was macht einen guten Binäroptionen-Broker überhaupt aus? Niemand sollte sich bei der Umsetzung der eigenen Strategien einschränken lassen, und somit ist die Vielfalt der vorhandenen Instrumente eines der wichtigsten Merkmale für eine hohe Qualität des Angebots.

Nicht jeder hat eine Kreditkarte und nicht jeder will bis zu fünf Tage lang auf die Banküberweisung warten. Bei vielen Brokern aus unserem binäre Optionen Broker Vergleich können interessierte Anleger schon durch Mindesteinsätze von wenigen Euro pro Trade erste Erfahrungen mit binären Optionen sammeln, sodass auch Einsteiger sich schrittweise an die Materie herantasten können.

Auch wenn Binäre Optionen wegen ihrer einfachen Beschaffenheit leicht zu verstehen sind, ist der Handel mit diesem Derivat alles andere als einfach. Somit sind echte Testkonten noch immer nicht an der Tagesordnung, wie es beispielsweise bei fast allen Devisen-Brokern oder Aktiendepot-Anbietern der Fall ist.

Dennoch finden Trader bei einigen Brokern ein entsprechendes Angebot und sollten das Demokonto zu ihrem Vorteil nutzen. Über einen solchen Testaccount können sich Trader nicht nur mit dem Handel selbst, sondern auch mit der jeweils offerierten Trading Plattform vertraut machen. Mithilfe des Demokontos können Sie sich selbst als Trader versuchen — und das ganz ohne ein Risiko. Sie lernen Marktmechanismen und den Broker sowie dessen Angbebot besser kennen und können eigene Strategien ausprobieren.

Damit können Sie Trades ausführen und so lange handeln, bis Ihr virtuelles Guthaben aufgebraucht ist. Das Demokonto mit einem Startguthaben in Höhe von Dieser Punkt wird von vielen Tradern unterschätzt, doch spielt die Qualität des Service-Angebots eine wichtige Rolle, wenn es um einen guten Broker geht.

Zu einem ausgezeichneten Kundensupport gehören lange Servicezeiten. Eine 24h-Betreuung ist nicht alles und wenn sich die Kundendienstmitarbeiter nicht in der Sprache des Kunden verständigen können, nützt auch eine durchgehende Erreichbarkeit nicht viel. Kundendienstmitarbeiter sind allerdings in mehr als 10 Sprachen erreichbar. Natürlich sollen diese Ansprechpartner auch wissen, wovon sie reden und in der Lage sein, mit fachlichem Wissen weiterzuhelfen.

Damit der Handel mit binäre Optionen technisch reibungslos und ohne finanzielle und juristische Interessenskonflikte abläuft, ist aus unserer Sicht eine Regulierung unerlässlich, beispielsweise durch die Regulierungsbehörde CySEC.

Rechtlich war lange unklar, ob binäre Optionen überhaupt einer staatlichen Regulierung bedürfen. Im Laufe der Jahre, verstärkt ab , kristallisierte sich zunehmend die Notwendigkeit einer regulierenden Instanz heraus — nicht zuletzt, weil der Markt gemessen an Umsatz und Kundenzahl deutlich gewachsen war.

Diese Gruppe schrumpft jedoch kontinuierlich. Doch der Trend geht eindeutig Richtung Regulierung. Mangels Kundeninteresse ist diese Vorgehensweise zu einer Nischenstrategie geworden.

Die Turbulenzen in den Finanzsektoren von z. Broker ohne Finanzregulierung müssen keinesfalls unlautere Absichten verfolgen oder grundsätzlich und für jedermann ungeeignet sein.

Die Anbieter konnten uns jedoch nicht überzeugend darlegen, welche Vorteile der Verzicht auf eine Regulierung für ihre Kunden mit sich bringt. Deshalb listen wir in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich bis auf Weiteres nur noch Unternehmen, die reguliert sind. Um allen Missverständnissen vorzubeugen, haben wir zusätzlich das bereits erwähnte Regulierungssiegel entwickelt.

Auf einen Blick lässt sich so erkennen, welche Broker zweifelsfrei seriös sind und von uns in dieser Hinsicht einem ausführlichen Brokervergleich unterzogen wurden. In unseren Tests überprüfen wir nicht nur die Seriosität der Broker für binäre Optionen, sondern auch die Handelserfahrung beim Broker selbst. So müssen sich die Anleger zu keiner Zeit Sorgen über möglichen Betrug machen, denn unser Siegel steht für ein geprüftes und einwandfreies Angebot des Brokers.

Sie erhalten also stets ein umfassendes Bild der wichtigsten Anbieter. Die Vergleiche auch BinaereOptionen. Sie sind also immer auf dem neuesten Stand und rundum informiert. Unsere starke Marktposition bringt Tradern konkrete Vorteile: Viele Broker räumen über unsere Seite eröffneten Konten Sonderkonditionen ein.

Sind die Grundlagen des Optionshandels erlernt, die ersten Erfahrungen im Handel gemacht und die ersten Auszahlungen verbucht, wandeln sich die Ansprüche an Binäre Optionen Broker: Statt einer helfenden Hand beim Einstieg wird ein dauerhaft kostengünstiger und technisch leistungsstarker Handelspartner benötigt.

Wichtiger als Tutorials sind dann die effektiven Konditionen im Handel, der Basiswertekatalog und die Handelsoberfläche. Unsere primäre Aufgabe ist die Bereitstellung unabhängiger Informationen für Vergleiche. Für sehr viele Broker ist uns das bereits gelungen.

Es bringt wenig, wenn die erste Binäre Option ohne eigenen Einsatz gehandelt werden kann, die Kurse aber ab dem zweiten Kontrakt bereits suboptimal sind. Diese Grundregel gilt wie in anderen Branchen auch jedoch nicht für direkte Partnerschaften zwischen Anbietern und marktführenden Vergleichsportalen wie BinaereOptionen.

Trader müssen die bei Spezialdeals eingeräumten Sonderkonditionen nicht an anderer Stelle durch höhere Kosten wieder ausgleichen. Unser Angebot umfasst deshalb Know-how in allen relevanten Bereichen des Optionshandels.

Jeder unserer Besucher soll die Möglichkeit haben, sich eigenständig ein Urteil zu bilden. Natürlich gibt es die Autodidakten unter uns, die etwas Neues nur lesen müssen und sofort verstanden haben. In der Regel liegt die Einlagensicherung bei rund Das ist ein guter Schnitt, der durchaus akzeptiert werden kann. Natürlich sollte nicht allen Kundenerfahrungen blind getraut werden, denn es gibt durchaus auch Trader, die den Broker für ihre Verluste des Kapitals verantwortlich machen.

Dennoch ist es durchaus eine gute Idee, ein paar Kundenmeinungen zu lesen und dann zu entscheiden, ob der Broker für einen selbst in Frage kommt. Ein Broker, der seriös arbeitet, weist auf der Startseite darauf hin, dass es sich bei binären Optionen um ein Glücksspiel handelt und daher auch die Gefahr des Verlustes besteht.

Mit einem einfachen Sicherheitshinweis ist es durchaus getan und der Trader kann sich sicher sein, dass es dem Broker wichtig ist, seine Kunden gut informiert zu wissen. Binäre Optionen werden über die Handelsplattform eröffnet. Diese sollte über eine gesicherte Verbindung funktionieren und idealerweise webbasiert sein, damit keine Software auf den PC geladen werden muss. Wenn ein Broker eine gute Handelsplattform zur Verfügung stellt, dann ist dies durchaus ein Zeichen für Seriosität, denn ihm liegen die Trader am Herzen.

Ein Risiko bei binären Optionen ist es natürlich, den Einsatz verlieren zu können. Die Chancen stehen grob gesagt bei Je nachdem, wie sich eine binäre Option entwickelt, kann der Trader Rendite erhalten oder aber seinen Einsatz verlieren. Um das Risiko eines Verlustes zu senken ist es wichtig, ein gutes Risikomanagement zu führen.

Dies beginnt bereits bei der Nutzung von einem Demokonto. Wer die Möglichkeit hat, der sollte auf jeden Fall ein Demokonto verwenden. Ohne den Einsatz von echtem Kapital ist es auf diese Weise möglich, sich erst einmal mit dem Handel vertraut zu machen und herauszufinden, welche Strategie sich für das Trading anbietet.

Ein weiterer wichtiger Teil beim Risikomanagement ist auch das Geldmanagement. Natürlich ist es verlockend, das ganze Kapital zu setzen, wenn man der Meinung ist, dass sich eine Option auf jeden Fall in die Richtung entwickeln wird, die man ausgewählt hat.

Wer jedoch sein ganzes Kapital setzt, der kann auch schnell ohne Geld dastehen. Daher sollte das Kapital grundsätzlich auf mehrere Optionen verteilt werden.

Idealerweise wird zudem nicht das gesamte Kapital gesetzt sondern nur ein Teil. So lässt sich verhindern, dass ein kompletter Verlust eintritt.

Ohne eine gute Strategie sollte der Handel mit binären Optionen erst gar nicht in Angriff genommen werden. Sehr beliebt ist die Trendfolgestrategie. Hier sind die Trader der Meinung, dass sich ein Trend weiter durchsetzen wird. Sie beobachten den Markt und entscheiden sich dann für eine Richtung.